Wetter: So geht der Sommer weiter

Der Juni 2022 war drei Grad wärmer als das Klimamittel und der Juli ist nun auch schon 1,9 Grad zu warm. Der Sommer 2022 ist auf bestem Weg einer der wärmsten Sommer seit Beginn der Wetteraufzeichnungen zu werden…

Sommer
Der Sommer bleibt weiter heiß - und trocken. (Symbolbild: Getty)

In den kommenden Tagen geht es warm bis sehr warm weiter: Immer wieder kommt es zu neuen Heißluftvorstößen aus Südwesteuropa bzw. dem Mittelmeerraum, allerdings ist es im Süden deutlich wärmer bzw. heißer als im Norden von Deutschland.

"Das ist echtes Extremwetter"

Einer fehlt dabei weiterhin und das ist der Landregen. Der Frühling 2022 war in ganz Deutschland zu trocken, der Juni war ebenfalls zu trocken und der Juli hat sein Regensoll bisher erst zu knapp 28 Prozent erfüllt. Es ist mehr als fraglich, ob er es überhaupt auf 50 Prozent schaffen wird. So oder so wird es wieder einen zu trockenen Monat geben. "Wir stecken derzeit in einer große Dürre", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung, Geschäftsführer beim Wetterdienst Q.met gegenüber dem Wetterportal wetter.net.

"Vor einem Jahr war es das andere Extrem. Die Jahrhundertflut kostete viele Menschen das Leben. Dort wo damals die Flut war, brennen nun stellenweise Wälder und Wiesen. Das ist echtes Extremwetter und das wiederum könnte ein unverkennbares Zeichen für den Klimawandel sein. Extreme Sprünge werden beim Wetter immer häufiger werden", so Jung weiter.

Die Hitze und Trockenheit lassen auch die nächste Zeit erstmal nicht nach: Wir haben ein Hoch vor unserer Haustür über dem Atlantik liegen, das alle Tiefs fern hält. Daher bleibt auch der ergiebige Landregen aus. Zugleich gibt es ein Tief nahe der Iberischen Halbinsel, das immer wieder die heiße Luft aus Nordafrika über Spanien und Frankreich zu uns nach Deutschland pumpt. An dieser Wetterkonstellation ändert sich nur wenig - weshalb es sehr trocken und zeitweise auch sehr warm bis heiß weitergeht

Die Aussichten für die kommenden Tage

Freitag: im Norden Wolken, sonst viel Sonnenschein, 20 bis 32 Grad

Samstag: 18 bis 29 Grad, im Nordosten Schauer und Gewitter, sonst viel Sonnenschein

Sonntag: 27 bis 34 Grad, viel Sonnenschein und zeitweise sehr warm bis heiß

Montag: 29 bis 38 Grad, im Südwesten auch nahe 40 Grad, viel Sonnenschein, später im Norden Gewitter

Dienstag: 24 bis 32 Grad, meist freundlich und trocken

Mittwoch: 20 bis 31 Grad, Mix aus Sonne und Wolken, meist trocken

Donnerstag: 22 bis 32 Grad, viel Sonnenschein und trocken

Freitag: 24 bis 34 Grad, viel Sonnenschein und trocken

Samstag: 28 bis 35 Grad, sonnig, heiß und trocken

"Wir sind gefangen in einer Art Hochsommer-Dauerschleife aus der es aktuell kein Entrinnen gibt. Diese Wetterlage könnte sich noch bis weit in den August hinein halten und uns viel Hitze bringen und viel Trockenheit", so Wetterexperte Jung.

Im Video: Hitzewelle - Landebahn an Londoner Flughafen geschmolzen

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.