Desolate Lage für Musiker in der Corona-Krise: Sängerin Enna mit berührendem Posting

·Lesedauer: 1 Min.

Wenn in diesen Tagen ihr Handy klingelt, dann gibt es schlechte Nachrichten. Meist ist jemand dran, der einen Auftritt absagt. Wieder einmal. Anne Peter (33) aus Lokstedt ist selbstständige Sängerin. Künstler wie sie hatten es auch vor Corona nicht leicht, aber seit die Pandemie das kulturelle Leben in die Knie gezwungen hat, geht es bei vielen um die nackte Existenz. In einem berührenden Posting auf Facebook hat sie Einblicke gegeben, wie desolat die Situation für selbstständige Musiker wie sie derzeit ist. 35,11 Euro. Diesen Betrag muss Anne Peter jeden Tag verdienen, wenn sie all ihre Kosten decken will – also Miete, Internet, Handy, Lebensmittel, Krankenversicherung, Monatsticket. 35,11 Euro pro Tag, das klingt überschaubar. In einem Monat sind das aber schon 1053 Euro. Derzeit bekommt sie das Geld aber kaum zusammen, weil eine Absage nach der anderen eintrudelt, wie sie auf Facebook schreibt. Musiker in Hamburg: So leiden sie unter der Corona-Krise Gerade erst wurde ein Auftritt gestrichen, der 380 Euro eingebracht hätte. Ein Schock. „Das heißt für mich nun 10,8 Tage ohne Existenzgrundlage. Für mich sind es zehn Tage würdevoll funktionieren, ein Dach über dem Kopf haben, satt sein, am Leben teilhaben. Durch Corona sind...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo