'Desperate Housewives'-Star Teri Hatcher: Ihre Tochter Emerson könnte in ihre Fußstapfen treten

Teri Hatcher credit:Bang Showbiz
Teri Hatcher credit:Bang Showbiz

Die ehemalige 'Desperate Housewives'-Darstellerin Teri Hatcher verleiht der Animationsfigur "Muthr" in der neuen US-Serie 'WondLa' ihre Stimme. Wie sich die Schauspielerin selbst als Mutter einer 26-jährigen Tochter fühlt, verrät sie im aktuellen Interview.

Die 59-jährige Schauspielerin wurde weltweit durch ihre Rolle in der Erfolgs-Serie 'Desperate Housewives' bekannt. An der Seite von Hollywood-Stars wie Eva Longoria etablierte sich Hatcher als Vorbild für Frauen weltweit. Ihre größte Errungenschaft sieht der Star jedoch in ihrem Privatleben. Mit ihrer 26-jährigen Tochter Emerson Tenney zeigt sich die Single-Mama mittlerweile häufiger bei öffentlichen Veranstaltungen. Ob sie Angst hat, ihre Tochter in den Trubel von Hollywood ziehen zu lassen? "Mutter zu sein, ist eine Balance zwischen Liebe und Loslassen. Es ist immer ein Balanceakt zwischen dem Versuch, dem Kind die nötigen Werkzeuge in die Hand zu geben, um selbstständig und erfolgreich zu sein. Gleichzeitig versucht man, sein Kind so gut wie möglich zu beschützen", sagte Teri im Interview mit der Agentur teleschau. Emerson Tenney, 1997 geboren, ging aus der 2003 geschiedenen Ehe mit 'The Closer'-Star Jon Tenney hervor. Sie strebt nun selbst ins Schauspielfach. Ihre mütterliche Fürsorge gibt Hatcher nicht nur privat zum Besten. In der neuen US-Serie 'WondLa' (ab sofort bei Apple TV+) leiht die Schauspielerin ihre Stimme einem Roboter namens "Muthr", der sich um das kleine Mädchen Eva kümmert, das nach seiner Identität und Familie sucht. Ein Gefühl, das Teri selbst auch kennt: "Ich bin ein Einzelkind und habe früh festgestellt, dass die meisten Menschen in meinem Umfeld, die sich für mich wie Brüder und Schwestern anfühlen, es rein biologisch gar nicht sind. Dadurch habe ich gelernt, dass Familie nicht nur aus Blutsverwandten bestehen muss, sondern auch die Menschen sein können, die man zu seiner Familie macht.” Eine Lektion, die die Prominente ihrer Tochter früh beigebracht hat. Gegenüber der teleschau fügte sie hinzu, dass sie auch beruflich die Versuche der 26-jährigen Jungschauspielerin voll und ganz unterstützt: "Ich habe meine Tochter immer darin bestärkt, ihrer Leidenschaft nachzugehen." Ob sie sich vorstellen kann, irgendwann gemeinsame Sache mit Tochter Emerson zu machen? Teri nickte: "Wir arbeiten tatsächlich schon zusammen an einigen Projekten. Es wäre ein Traum, wenn wir diese auch verwirklichen könnten."