Detail von Meghan Markles Outfit sorgt für Aufregung

·Lesedauer: 3 Min.

Meghan Markles und Prinz Harrys letzter öffentlicher Auftritt – der Besuch einer Schule in New York City – hat die royalen Fans in helle Aufregung versetzt. Viele spekulieren, dass die Herzogin eine weitere dramatische Veränderung an ihrer Schmuckkollektion vorgenommen hat.

Am vergangenen Freitag war das Paar in Harlem unterwegs, um mit Lehrern und Eltern ins Gespräch zu kommen. Es war der zweite Tag ihres Aufenthalts in New York City. Am Tag zuvor hatten sie das One World Trade Center Observatory besucht.

Meghan und Harry besuchten am zweiten Tag ihrer Reise nach New York City eine Schule in Harlem. Foto: Getty Images.
Meghan und Harry besuchten am zweiten Tag ihrer Reise nach New York City eine Schule in Harlem. Foto: Getty Images.

Meghan (40) sah in einem burgunderfarbenen Hosenanzug und einem farblich passenden Mantel wie immer umwerfend aus, während sie und ihr Ehemann Schulkinder umarmten und sich mit den Lehrern unterhielten.

Später las der ehemalige Suits-Star einer Gruppe Kinder und Prinz Harry aus ihrem neuen Bilderbuch The Bench vor. Diese saßen im Schneidersitz auf dem Boden.

Aber aufmerksamen Fans entging nicht, dass an Meghan Markles Schmuck irgendetwas anders war – vor allem ihr viel diskutierter Verlobungsring.

2019 sorgte die Herzogin von Sussex für Schlagzeilen, als sie ihren traditionellen Goldring, den Harry für sie entworfen hatte, „aufwertete“.

„Moment mal, ist der Verlobungsring schon wieder anders? Er ist jetzt wieder breiter“, fragte ein Follower von @fromberkshiretobuckingham, einem beliebten Account für royale Fans, der von Jane Baar betrieben wird.

Royale Fans fragten sich, ob Meghan ihren Verlobungsring erneut geändert hat. Foto: Instagram/fromberkshiretobuckingham.
Royale Fans fragten sich, ob Meghan ihren Verlobungsring erneut geändert hat. Foto: Instagram/fromberkshiretobuckingham.

Moment mal, ist der Verlobungsring schon wieder anders? Er ist jetzt wieder breiter. Sorry für all die Nachrichten.

Viele Fragen zu Meghans Ring heute. Wie ihr euch zweifelsohne erinnern könnt, ließ sie ihren Verlobungsring vor einer Weile etwas filigraner machen. Auch wenn man das auf diesem Bild nicht erkennt, trägt sie ihren goldenen Ehering, allerdings hat sie diesen Eternity-Ring von Birk hinzugefügt. Dadurch sieht ihr Verlobungsring/Ehering-Duo eher so aus, wie ich denke, dass sie es möchte. Andererseits trägt sie jetzt auch einen großen Diamantring mit Smaragd-Schliff von Hollywood-Liebling Lorraine Schwartz, von dem ich glaube, dass dieser eher dem entspricht, was sie sich als Verlobungsring vorgestellt hatte.

Hier so wie Harry ihn ihr gegeben hat
Dies ist das super-filigrane Redesign, das sie hat anfertigen lassen

Okay, Meghan hat ihren Verlobungsring kein drittes Mal geändert

Der Ehering sieht dicker aus, aber vielleicht ist das nur die Perspektive

Das ist heute. Der dickere Ring, von dem einige Leute glauben, er sei eine Rückkehr zum alten Modell, ist ihr Ehering. Der Verlobungsring ist so dünn, dass er auf den meisten Fotos gar nicht zu sehen ist.

Der Account erhielt so viele Fragen zu Meghans Ring, dass die Betreiberin in einer Reihe Instagram-Stories postete, in denen sie die angebliche Veränderung genauer unter die Lupe nahm.

Nach einigen Nachforschungen verkündete @fromberkshiretobuckingham, dass die Herzogin denselben Diamantring trug.

„Okay, Meghan hat ihren Verlobungsring kein drittes Mal geändert“, erklärte Jane.

„Der dickere Ring, von dem einige Leute glauben, er sei eine Rückkehr zum alten Modell, ist ihr Ehering. Der Verlobungsring ist so dünn, dass er auf den meisten Fotos gar nicht zu sehen ist“, erklärte sie.

Rätsel gelöst.

Jane merkte auch an, dass Meghan jetzt einen Diamantring mit Smaragd-Schliff von Lorraine Schwartz trägt, von dem sie glaubt, „dass dieser eher dem entspricht, was sie sich als Verlobungsring vorgestellt hatte.“

Die Herzogin von Sussex las Schulkindern aus ihrem Buch, The Bench, vor. Foto: Getty Images.
Die Herzogin von Sussex las Schulkindern aus ihrem Buch, The Bench, vor. Foto: Getty Images.
Eine Nahaufnahme von Meghans Ring – inklusive ihres neuen Diamantrings mit Smaragd-Schliff – die während ihres Besuchs des One World Observatory am 23. September in New York City gemacht wurde. Foto: Getty Images.
Eine Nahaufnahme von Meghans Ring – inklusive ihres neuen Diamantrings mit Smaragd-Schliff – die während ihres Besuchs des One World Observatory am 23. September in New York City gemacht wurde. Foto: Getty Images.

Ring-Veränderungen

Als Meghan die Änderung ihres Verlobungsrings, den sie von Prinz Harry 2017 erhalten hatte, erstmals zeigte, fiel diese den meisten gar nicht auf.

Erst als Nahaufnahmen von der Trooping the Colour Parade im Mai 2019 die winkende Hand der Herzogin zeigten, wurde die Veränderung deutlich sichtbar.

Während die drei Diamantsteine unverändert blieben, verschwand der traditionelle breitere Ring des ursprünglichen Designs. Dieser wurde durch einen dünneren ersetzt, der mit Diamanten in Pavé-Fassung.

Das Original: Meghan zeigte ihren traditionellen Goldring mit Prinz Harry, als sie 2017 ihre Verlobung verkündeten. Foto: Getty Images
Das Original: Meghan zeigte ihren traditionellen Goldring mit Prinz Harry, als sie 2017 ihre Verlobung verkündeten. Foto: Getty Images

Prinz Harry höchstpersönlich designte den ursprünglichen Ring mit Hilfe der Juweliere von Cleave and Company.

Er hat einen beeindruckenden Stein aus Botswana in der Mitte – ein Land, das für das Paar eine besondere Bedeutung hat, da sie dort zu Beginn ihrer Beziehung gemeinsam zelteten.

„Der Ring ist natürlich aus Gelbgold, weil das ihre Lieblingsfarbe ist, und den Hauptstein habe ich aus Botswana bezogen“, sagte Harry in seinem ersten Interview mit der BBC nach seinem Heiratsantrag an Meghan.

Harry hat auch eine Hommage an seine verstorbene Mutter in den Ring eingearbeitet, und zwar in Form von zwei kleineren Diamanten, die den zentralen Stein flankieren und aus Dianas Schmucksammlung stammen.

Das Upgrade: Meghan Markle zeigte ihren neuen Verlobungsring erstmals bei der Trooping the Colour Parade im Mai 2019. Foto: Getty Images
Das Upgrade: Meghan Markle zeigte ihren neuen Verlobungsring erstmals bei der Trooping the Colour Parade im Mai 2019. Foto: Getty Images

Mit Gerüchten aufräumen

Die „Upgrades“ an Meghans Ring wurden von vielen Seiten kritisiert. Aber die Adelsexperten Omid Scobie und Carolyn Durand behaupten in ihrem Buch Finding Freedom von 2020, dass es nicht die Entscheidung der Herzogin gewesen sei.

Die Autoren schreiben, es sei Harry gewesen, der die Änderung des Rings vorantrieb, während er einen weiteren Ring anfertigen ließ, um die Geburt ihres Sohnes, Archie, zu würdigen.

„Am 19. Mai 2019 überraschte Harry seine Gattin zum 1. Hochzeitstag mit einem Ring, den er mit der Star-Juwelierin Lorraine Schwartz, eine von Meghans Lieblingsdesignern, entworfen hatte.“

„Der konfliktfreie Eternity-Ring mit Diamanten war eine Hommage an die dreiköpfige Familie, mit Meghans, Archies und Harrys Geburtssteinen (Peridot, Smaragd undSaphir) auf der Unterseite des Rings.“

„Harry dachte auch daran, Meghans Verlobungsring von Lorraine mit einem neuen Diamand-Band anpassen zu lassen.“

Gillian Wolski

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.