Werbung

Deutsche Anleihen: Leichte Kursverluste

FRANKFURT (dpa-AFX) -Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Freitag ein wenig nachgegeben. Bis zum Mittag fiel der richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future DE0009652644 um 0,04 Prozent auf 133,82 Punkte. Die Rendite für zehnjährige Bundesanleihen stieg leicht auf 2,46 Prozent.

Am Vormittag wurden nur wenige Konjunkturdaten veröffentlicht. In Deutschland hat sich der Preisauftrieb auf Herstellerebene weiter abgeschwächt. Im April stiegen die Produzentenpreise im Jahresvergleich um 4,1 Prozent. Das ist der niedrigste Zuwachs seit zwei Jahren. Die Entwicklung wirkt sich auch auf die Verbraucherpreise aus, an denen die Europäische Zentralbank (EZB) ihre Geldpolitik ausrichtet. Aufgrund der hohen Teuerung hat die EZB ihre Leitzinsen seit vergangenem Sommer deutlich angehoben. Es werden weitere Anhebungen erwartet.

An den Märkten steht weiterhin der Schuldenstreit in den USA im Mittelpunkt. Für Kursdruck am Rentenmarkt hatte zuletzt gesorgt, dass es offenbar Hoffnungen auf eine Lösung gibt. Bereits am Donnerstag äußerte sich der republikanische Mehrheitsführer im Repräsentantenhaus, Kevin McCarthy, zuversichtlich. Am Freitag kamen optimistischere Töne aus dem Weißen Haus.

Ökonomen warnen vor einem Scheitern der Gespräche, da in diesem Fall Zahlungsausfälle auf Seiten der USA mit schweren wirtschaftlichen Verwerfungen die Folge sein können. Die staatliche Schuldengrenze ist in den Vereinigten Staaten gesetzlich festgelegt und muss daher regelmäßig angehoben werden.