Deutsche Bahn: Bahnverkehr nach Ende von GDL-Streik weitgehend normal gestartet

·Lesedauer: 1 Min.
Zug der Deutschen Bahn am Münchner Hauptbahnhof

Nach dem Ende des Streiks der Lokführergewerkschaft GDL ist der Bahnverkehr nach Angaben der Deutschen Bahn weitgehend normal gestartet. Im Fern- und Regionalverkehr sowie bei den S-Bahnen soll am Mittwoch wieder "das komplette Fahrplan-Angebot fahren", wie die Deutsche Bahn am Morgen mitteilte. Reisende sollten sich dennoch über die Website der Bahn, die App oder telefonisch über Abweichungen informieren.

Laut Bahn bleibt die Streik-Hotline 08000-996633 auch am Mittwoch erreichbar. Vom 23. bis 25. August gebuchte Fahrkarten des Fernverkehrs für vom GDL-Streik betroffene Strecken können demnach noch bis einschließlich 4. September flexibel genutzt werden. Bei Spar- und Super-Spar-Preis-Tickets entfällt die Zugbindung.

Die GDL hatte ihren Streik am Mittwochmorgen um 02.00 Uhr beendet. In dem noch ungelösten Tarifkonflikt zwischen der Gewerkschaft und der Bahn geht es vor allem um die Laufzeit des Vertrags und den Start von Lohnerhöhungen. Die GDL forderte zudem eine Corona-Prämie von 600 Euro noch in diesem Jahr.

isd

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.