Deutsche Beschäftigte arbeiteten 2019 über 60 Milliarden Stunden lang

Reinigungskraft an einem Bürogebäude

So viele Arbeitsstunden wie seit fast zwei Jahrzehnten nicht sind im vergangenen Jahr in Deutschland geleistet worden. Wie das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg am Dienstag mitteilte, arbeiteten 45,3 Millionen Erwerbstätige insgesamt rund 62,7 Milliarden Stunden, das waren 0,6 Prozent mehr als im Jahr 2018 und es war der höchste Stand seit 1991.

Der Zuwachs ist demnach auf die leicht gestiegene Zahl aller Erwerbstätigen zurückzuführen. Pro Kopf ging die Jahresarbeitszeit laut IAB sogar leicht zurück. Rund 150.000 Beschäftigte waren 2019 von Kurzarbeit betroffen, 30.000 mehr als im Vorjahr.