Deutsche Bischöfe reisen zu mehrtägigem Besuch in Vatikan

Die katholischen deutschen Bischöfe reisen am Montag zu einem mit Spannung erwarteten mehrtägigen Besuch in den Vatikan. Angesichts offener Kritik aus Rom und auch von Papst Franziskus am Reformprozess des sogenannten synodalen Wegs gilt das Verhältnis zur deutschen Kirche aktuell als belastet. Die Bischöfe um ihren Vorsitzenden Georg Bätzing aus dem hessischen Limburg treffen im Vatikan auch Franziskus zum direkten Gespräch.

Bei dem bis Freitag dauernden Besuch handelt es sich um einen sogenannten Ad-limina-Besuch. Zuletzt gab es vor sieben Jahren eine solche Reise. Im Vatikan, aber auch bei konservativen deutschen Bischöfen werden die Forderungen nach innerkirchlichen Reformen mit Skepsis gesehen. Es gab auch schon Warnungen vor einer drohenden Kirchenspaltung. Bätzing wies dies wiederholt zurück.

ran/cfm