Deutsche Botschaft im Sudan angegriffen und in Brand gesteckt

Proteste gegen islamfeindlichen US-Film eskaliert

Im Zuge der Proteste gegen einen islamfeindlichen US-Film ist die deutsche Botschaft in Sudans Hauptstadt Khartum von Demonstranten angegriffen und in Brand gesteckt worden. Einige der rund 5000 Demonstranten rissen am Freitag zudem die deutsche Flagge herunter und hissten eine islamistische Fahne, wie ein AFP-Reporter berichtete. Um die Feuerwehr von dem brennenden Botschaftsgelände fernzuhalten, blockierten die Demonstranten die Zufahrtsstraßen.

Quizaction