Deutsche sind Mitfahr-Muffel

Die Deutschen fahren offenbar nicht gern bei Fremden mit: Im vergangenen Jahr buchten nur zwei Prozent der 16- bis 74-Jährigen private Mitfahrangebote übers Internet, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte

Die Deutschen fahren offenbar nicht gern bei Fremden mit: Im vergangenen Jahr buchten nur zwei Prozent der 16- bis 74-Jährigen private Mitfahrangebote übers Internet, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Der EU-Durchschnitt liegt bei sechs Prozent - in Estland nutzten 2018 sogar 22 Prozent der Bevölkerung private Fahrdienste.

Auch in Frankreich, Irland, Kroatien und Luxemburg ist das Mitfahren viel stärker verbreitet - dort tun dies jeweils zwölf Prozent der Bevölkerung, wie die Statistiker weiter mitteilten. Am häufigsten nutzen demnach junge Menschen Mitfahr-Vermittlungsdienste. In Deutschland sind es aber auch nur drei Prozent der 16- bis 24-Jährigen und fünf Prozent der 25- bis 34-Jährigen.