Werbung

Deutsche Telekom misst neuen Datenrekord im Karneval: 1,5 Millionen Gigabyte

Die Deutsche Telekom hat den Datenverbrauch in den Karnevalshochburgen gemessen - herausgekommen ist ein neuer Datenrekord. In Mainz, Köln, Düsseldorf, Bonn und Aachen wurden rund 1,5 Millionen Gigabyte Daten übertragen, 43 Prozent mehr als im Vorjahr. (Kirill KUDRYAVTSEV)
Die Deutsche Telekom hat den Datenverbrauch in den Karnevalshochburgen gemessen - herausgekommen ist ein neuer Datenrekord. In Mainz, Köln, Düsseldorf, Bonn und Aachen wurden rund 1,5 Millionen Gigabyte Daten übertragen, 43 Prozent mehr als im Vorjahr. (Kirill KUDRYAVTSEV)

Die Deutsche Telekom hat den Datenverbrauch in den Karnevalshochburgen gemessen - herausgekommen ist ein neuer Datenrekord. In Mainz, Köln, Düsseldorf, Bonn und Aachen wurden von Weiberfastnacht bis Rosenmontag rund 1,5 Millionen Gigabyte Daten übertragen, das waren 43 Prozent mehr als im Vorjahr, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Millionen Menschen teilten Selfies, Fotos und Videos direkt per Smartphone während der tollen Tage.

In Mainz und Köln wurden am Rosenmontag entlang der Zugstrecke von 13.00 bis 14.00 Uhr am meisten Daten verbraucht, in Düsseldorf am späteren Nachmittag von 15.00 bis 16.00 Uhr, wie die Telekom mitteilte. In Aachen und Bonn gingen die meisten Daten dagegen am Abend durchs Netz. Die Spitzenlast erreichte ihren Höhepunkt aber nicht am Rosenmontag, sondern schon am Karnevalssonntag.

Während des Karnevals war laut Unternehmen Instagram die meistgenutzte Smartphone-App, gefolgt von Youtube und Facebook. Unter den Favoriten waren auch WhatsApp, Tiktok und Snapchat. In der Vorwoche war noch die eher im beruflichen Kontext genutzte Microsoft Teams App unter den Favoriten.

ilo/pe