Deutsches Team Weltcup-Zweiter im Skifliegen

Markus Eisenbichler flog 248 Meter weit. Foto: Markus Eisenbichler

Deutschlands Skispringer haben den ersten Weltcupsieg im Team-Skifliegen seit 17 Jahren verpasst. Das DSV-Quartett in der Besetzung Markus Eisenbichler, Richard Freitag, Karl Geiger und Andreas Wellinger belegte in Planica mit 1502,6 Punkten den zweiten Rang hinter Norwegen.

Den deutschen Ski-Adlern, die zur Halbzeit noch knapp in Führung lagen, fehlten am Ende 49,0 Zähler zum Sieg. Dritter wurde Polen (1493,8) um Vierschanzentourneesieger Kamil Stoch, der im Finale mit 251,5 Metern einen Schanzenrekord aufstellte.

Live-Ticker

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen