In Deutschland geht Facebook gegen Querdenker vor: Diese Anstrengung unternimmt das Netzwerk international

Der Internet-Konzern Facebook ist am Donnerstagabend gegen Seiten der umstrittenen „Querdenken“-Bewegung vorgegangen „Knapp 150 Konten, Seiten und Gruppen“ seien sowohl auf Facebook als auch auf Instagram gelöscht worden, teilte das Unternehmen mit.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.