Werbung

Devisen: Euro gibt zum US-Dollar leicht nach

FRANKFURT (dpa-AFX) -Der Euro EU0009652759 hat am Dienstagmorgen gegenüber dem US-Dollar leicht nachgegeben. Im frühen Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,0680 Dollar und damit etwas weniger als am Abend zuvor. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Montagnachmittag auf 1,0663 Dollar festgesetzt.

Im Tagesverlauf dürften die Marktteilnehmer Inflationsdaten aus der Eurozone in den Blick nehmen. Es handelt sich zwar nur um Detaildaten, Revidierungen sind aber nicht ausgeschlossen. Nach bisherigen Zahlen hat die Inflation im August auf 5,3 Prozent stagniert, die von der EZB stark beachtete Kerninflation ist jedoch gesunken. Vergangene Woche hatten die Währungshüter die Möglichkeit angedeutet, dass der Zinshöhepunkt im Euroraum erreicht sein könnte.