DFB-Legende Andreas Möller - „Es wird für immer ein dunkler Schatten über diesem Duell liegen“

Die strittige Szene des EM-Viertelfinals: Deutschlands Jamal Musiala schießt Spaniens Marc Cucurella an die Hand<span class="copyright">Tom Weller/dpa</span>
Die strittige Szene des EM-Viertelfinals: Deutschlands Jamal Musiala schießt Spaniens Marc Cucurella an die HandTom Weller/dpa

Andreas Möller hat den fehlenden Elfmeter-Pfiff für die DFB-Elf gegen Spanien auch drei Tage nach dem Spiel nicht verkraftet. Die DFB-Legende hat zudem eine Forderung an den DFB, was Toni Kroos angeht.

In seiner Kolumne für den „ Kicker “ schreibt der Europameister von 1996: „Dieser verweigerte Elfmeter wird für immer als dunkler Schatten über diesem dramatischen Duell liegen.“

Möller weiter: „Bei einem so deutlichen Handspiel wie das von Marc Cucurella beim Torschuss von Jamal Musiala hätte es einen Elfmeter geben müssen. Seit die Regeln geändert worden sind, der VAR eingreifen kann (was er in diesem Fall nicht getan hat) und ein Chip im Ball sogar eine minimale Berührung anzeigt, ist das über Jahrzehnte einfache Spiel noch viel komplizierter geworden.“

Möller mit Kroos-Forderung: „Der DFB sollte alles unternehmen“

Zudem appelliert Möller an den Deutschen Fußball-Bund, dem zurückgetretenen Toni Kroos eine Position im Verband anzubieten. „Der deutsche Fußball und der DFB sollten alles unternehmen, dass Kroos mit seiner unglaublichen Erfahrung in anderer Form am Ball bleibt, in welcher Funktion auch immer“, schrieb der frühere Welt- und Europameister in einer Kolumne des „Kicker“ (Montag). Der 34 Jahre alte Kroos hatte schon vor der EM angekündigt, seine Karriere nach der Heim-EM zu beenden.

„Für seine im Februar erklärte Bereitschaft zur Rückkehr ins Nationalteam verdient er heute großen Respekt und hohe Dankbarkeit!“, lobte der 56 Jahre alte Möller den langjährigen Mittelfeld-Star von Real Madrid. „Er hat der Nationalmannschaft einen mächtigen Schub gegeben. Er war der Schlüssel dafür, dass wir ins Viertelfinale gekommen sind.“ Das Viertelfinalaus nach Verlängerung gegen Spanien (1:2) konnte allerdings auch Kroos nicht abwenden.

Für die nähere Zukunft ist Möller trotz des anstehenden personellen Umbruchs im DFB-Team zuversichtlich. „Diese Europameisterschaft hat dem gesamten deutschen Fußball mächtig Auftrieb gegeben und die Nationalelf auf jeden Fall auf den richtigen Weg gebracht“, schrieb der Champions-League-Sieger von 1997.