DHB-Viertelfinale gegen Frankreich startet um 20.52 Uhr

Das WM-Viertelfinale der deutschen Handballer gegen Olympiasieger Frankreich startet verspätet. Weil das zuvor stattfindende K.o.-Runden-Duell zwischen Spanien und Norwegen (35:34) gleich zwei Mal in die Verlängerung ging, verschiebt sich die ursprünglich für 20.30 Uhr angesetzte deutsche Partie um rund 20 Minuten, der Anwurf wird um 20.52 Uhr erfolgen.

"Das ist für uns vielleicht ein Vorteil. Die Franzosen kennen den Ablauf vor so einem Viertelfinale etwas besser. Jetzt ist es für alle neu", sagte DHB-Sportvorstand Axel Kromer im ZDF.