DHL nimmt neues Paketzentrum in Neumünster in Betrieb

NEUMÜNSTER (dpa-AFX) -Die Deutsche Post DHL DE0005552004 hat ihre Kapazitäten in Schleswig-Holsteins Paketzentrale in Neumünster deutlich erweitert. Statt bislang 32 000 Paketen sortiert das Paketzentrum nun bis zu etwa 46 000 Sendungen pro Stunde, wie das Unternehmen mitteilte. Am Mittwoch wurde dafür eine neue Sortiertechnik für kleine und mittelgroße Pakete in Betrieb genommen. Zu den Investitionskosten machte das Unternehmen keine Angaben. Durch die neue Verteileranlage entstünden etwa 35 zusätzliche neue Arbeitsplätze.

"Das Paketzentrum Neumünster ist ganz wichtig für unser Land", sagte Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU). "Hier laufen alle DHL-Pakete für Schleswig-Holstein und sogar darüber hinaus über das Band." Die Logistikbranche sei unerlässlich dafür, dass viele alltägliche Dinge funktionieren, von Ersatzteillieferungen für Betriebe bis zu Medikamenten für Apotheken.

"Auch im diesjährigen Vorweihnachtsgeschäft mit traditionell hohen Paketmengen wird der neue Mittelformatsorter eine wichtige Ergänzung unseres Paketnetzes sein", sagte Geschäftsbereichsleiter Manfred Eisenträger. Er hoffe, dass die anstehende Novelle des Postgesetzes es der Post erlaube, "den flächendeckenden postalischen Universaldienst weiterhin zu erbringen und gleichzeitig in unsere Brief- und Paketlogistik zu investieren".

Im Paketzentrum Neumünster werden fast alle Pakete für Empfänger in Schleswig-Holstein sowie fast alle Sendungen, die aus dem nördlichsten Bundesland versandt werden, sortiert. 2022 waren das 96,7 Millionen Sendungen.