Diane Krüger: Muttersein hat alles verändert

·Lesedauer: 1 Min.
Diane Krüger credit:Bang Showbiz
Diane Krüger credit:Bang Showbiz

Diane Krüger zieht eine offene Bilanz zum Muttersein.

Die Schauspielerin und ihr Verlobter Norman Reedus durften sich im November 2018 über die Geburt ihrer kleinen Tochter freuen. Seitdem ist im Leben der stolzen Mama nichts mehr so, wie es einmal war.

„Alles hat sich mit dem Muttersein verändert – es ist so ein Klischee, aber es stimmt“, plaudert die 45-Jährige gegenüber dem ‚Women’s Health‘-Magazin aus. „Ich betrachte die Arbeit anders. Ich liebe es, zu arbeiten. Tatsächlich genieße ich es heute mehr als je zuvor, aber zur gleichen Zeit betrachtest du alles von einer anderen Perspektive. Es geht nicht darum ‚Was wird es für meine Karriere bewirken?‘ Es geht mehr um ‚Könnte es in meinen Terminkalender passen? Wie kann ich bewirken, dass es klappt? Wird es das wert sein?‘“

Nach der Geburt ihrer Tochter blieb die blonde Schönheit sechs Monate lang zuhause, um sich voll und ganz auf ihr Baby zu konzentrieren. Anschließend sei sie aber auch ein wenig erleichtert gewesen, wieder zurück zur Arbeit zu kehren. Mittlerweile bringe Diane ihre Kleine einfach mit ans Set, wenn sie eine neue Rolle übernimmt. „Die Dinge ändern sich, wenn du eine Familie hast. Du willst alle zusammenhalten“, erklärt die ‚Troja‘-Darstellerin.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.