Dicke Behörden-Panne : Hamburgerin für tot erklärt – doch sie ist putzmunter

Kaum zu glauben, dass sowas passieren kann: Eine 80-jährige Hamburgerin ist vom Standesamt Altona fälschlicherweise für tot erklärt worden. Die alte Dame ist aber putzmunter – hat dafür jetzt aber eine Menge neuer Probleme am Hals. 

Hannelore Graupmann konnte es nicht fassen: „Ich bin noch lange nicht tot“, sagte sie gegenüber dem „Abendblatt“. Zwar hatte sie einen Schlaganfall und war danach nicht mehr so fit wie zuvor, aber warum ihr der eigene Tod bescheinigt wurde, das weiß nur das Amt selber. 

Sohn Andreas Wissner sei ganz „verdaddert“ gewesen, als er am 16. Dezember einen Brief vom Nachlassgericht bekam. Sie erkundigten sich umgehend beim Gericht: „Die haben...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo