Das Team von Yahoo Style stellt hier Produkte und Deals vor, die hilfreich sind und hinter denen wir stehen. Wenn Sie einen Kauf über einen der Links auf dieser Seite tätigen, kann es sein, dass wir einen kleinen Anteil daran verdienen.

Die etwas anderen "Trockenblumen": Lego der besonderen Art

Hier blüht deine Kreativität auf: Garten- und Blumenfans kommen mit der Botanical Collection von Lego voll auf ihre Kosten.

(Bild: Amazon)
Bauerlebnis für Erwachsene: Die Blütenformen sind möglichst realitätsnah, auch Besonderheiten und Details wurden beachtet. (Bild: Amazon)

Dass Lego nicht nur Kindern Spaß macht, haben anspruchsvolle Bauprojekte aus den Bereichen Kunst, Architektur oder Motorsport hinreichend widerlegt. Speziell für Erwachsene entwickelte Lego-Sets fordern die Kreativität und räumliche Vorstellungskraft heraus.

Für Pflanzenliebhaber gibt es von Lego die Botanical Collection: Sukkulenten, Bonsai-Bäumchen und sogar ganze Blumensträuße können hier zusammengebaut werden, die anschließend als stylische Deko dein Zuhause schmücken – du brauchst nicht einmal einen grünen Daumen, denn diese Pflanzen verwelken nie!

LEGO 10280 Icons Blumenstrauß

(Bild: Amazon)
(Bild: Amazon)

Lego-Set jetzt für 42,99 statt 59,99 Euro

Das Lego-Blumenstrauß-Spielset gehört zur Botanik-Kollektion und einige Elemente sind aus ressourcenschonendem Biokunststoff gefertigt, der aus Zuckerrohr gewonnen wird. Das Set enthält Enthält 15 Stiele mit einer Mischung aus Blüten und Blättern wie Rosen, Löwenmäulchen, Mohn, Astern, Gänseblümchen und Gräsern. Die Blumen verfügen über anpassbare Blüten und Blätter sowie verstellbare Stiellängen, mit denen wunderbare Arrangements für zu Hause kreiert werden können. Deiner Kreativität sind bei diesem Set keinerlei Grenzen gesetzt: Experimentiere mit den Farben und verändere die Blütenblätter oder arrangiere die Blumen immer wieder neu.

Für Bastel-Freaks: Was man alles aus alten Korken machen kann

Die Geschichte, wie die Blumen-Sets entstanden sind, ist übrigens nicht weniger spannend als das Zusammenbauen: Hinter den unendlich lang haltbaren Blumensträußen steht diesmal kein Chefdesigner von Lego, sondern eine Auszubildende des Unternehmens namens Astrid Christensen. Die junge Frau bewegt sich im Autismus-Spektrum und begann schon bald nach ihrem Einstieg bei Lego, aus den bunten Teilen verschiedene Blumen zu bauen.

Für die Gestaltung des richtigen Blumen-Sets für den Verkauf wandte sich Lego-Senior-Designer Anderson Grubb direkt an Astrid – wen sonst? Die Blume im Strauß, an der Astrid am intensivsten mitgearbeitet hat, ist die betörende purpurrote Aster.