Die Herzoginnen Kate und Meghan zeigen den neuesten Tartan-Trend

Nina Baum
Freie Autorin für Yahoo Style
Die royalen Fashion-Ikonen Kate (l.) und Meghan (r.) setzen mal wieder einen Trend – Tartan. Bilder: James Glossop – WPA Pool/Getty Images

Zwei Besuche in Schottland, ein Trend: Sowohl die Herzogin Kate als auch Ihre Schwägerin, Herzogin Meghan, zeigten sich in wunderschönem Tartan-Muster – und setzen damit neue Stilmaßstäbe.

Kate machte bereits vor ein paar Jahren den Anfang und zeigte sich 2012 zum ersten Mal in dem waldgrünen Tartan-Mantelkleid von Alexander McQueen. Aktuell war sie damit erneut bei ihrem Besuch in Schottland zu sehen.

Zwei Looks, ein Muster. So variabel kann Tartan sein. Herzogin Kate und Herzogin Meghan in Schottland. (Bilder: James Glossop – WPA Pool/Getty Images)

Aber auch die Herzogin von Sussex erkannte den Trend und setzte bei ihrem jüngsten Besuch in Edinburgh 2018 auf einen ganz ähnlichen Style. Während Herzogin Kate, die Frau von Prinz William, ein feminines und enger geschnittenes Mantel-Kleid mit aufgesetzten Taschen trug, wählte Herzogin Meghan einen Mantel von Burberry, natürlich ebenfalls in grünem Tartan-Muster.

Doch den Style hatte eine andere royale Berühmtheit schon lange vor den beiden Trendsetterinnen entdeckt: Lady Diana trug Jahre zuvor bereits das waldgrüne Tartanmuster – und das ebenfalls in Schottland: beim Besuch der Highland Games 1988.


Dass sowohl die Herzoginnen als auch Lady Di bei ihren Schottland-Besuchen in den blau-grünen Karos auftraten, liegt natürlich an der traditionellen Optik der schottischen Kilts – damit zollen die britischen Royals ihren schottischen Untertanen auch modisch Respekt.

Viele der traditionellen Kilts mit Tartanmuster sind in Waldgrün gehalten. (Bild: Getty Images)