Die Queen und der Prinz

Hochzeitsfoto: Elizabeth II und Prinz Philip winken vom Balkon des Buckingham-Palastes in die Menge. Foto: Leslie Priest

Bei ihrer Hochzeit galten Elizabeth und Philip als Traumpaar, das aus Liebe heiratete. Fast 70 Jahre später stehen die beiden noch immer Seite an Seite:

- Prinzessin Elizabeth und Leutnant Philip Mountbatten von der Royal Navy gaben sich am 20. November 1947 in der Westminster Abbey in London vor 2000 Gästen das Jawort.

- Das mit 10 000 Perlen bestickte elfenbeinfarbene Kleid der Braut stammte von Hofdesigner Norman Hartnell. Der Hof ließ verlauten, dass die Königliche Familie wegen der kurz nach Kriegsende noch geltenden Rationierungen dafür sämtliche der ihnen zustehenden Kleidercoupons hergegeben habe.

- Das königliche Paar erhielt 2500 Hochzeitsgeschenke aus aller Welt. Darunter waren auch nützliche Dinge für Küche und Haushalt.

- Philips bedeutendstes Hochzeitsgeschenk: Er gab für die Königin seines Herzens das Rauchen auf.

- Aus Anlass der Heirat wurde der blonde Marineoffizier von König George VI. zum Herzog von Edinburgh, Earl of Merioneth und Baron of Greenwich ernannt.

- Die frisch Vermählten schnitten die mehr als zweieinhalb Meter hohe Hochzeitstorte mit einem Schwert an. Stücke des Kuchens wurden später an Schulkinder verteilt.

- «Cabbage» (Kohlkopf) und «sausage» (Würstchen) sind angeblich die Kosenamen von Prinz Philip für Elizabeth.

- Länger als die Queen und ihr Gemahl ist kein Monarchen-Ehepaar der Welt verheiratet gewesen. Bereits im November 2012 feierten sie Eiserne Hochzeit - ihren 65. Hochzeitstag.

Offizielle Website des Königshauses

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen