Die schlimmsten Dinge, die Reisende in Hotelzimmern gefunden haben

Manchmal hat ein Hotelzimmer unangenehme Überraschungen parat (Symbolbild: Getty Images)

Für viele Reisende gehört es zum Urlaub dazu, sich ein teures Hotelzimmer zu leisten. Ein Zimmer, in dem die Badewanne größer ist als zuhause die Küche und wo niemand einen dafür kritisiert, dass man im Bett isst.

Aber nicht alle Hotelerfahrungen sind von Luxus geprägt. Ein Quora-Thread enthüllte nun, dass viele Reisende sich wünschten, sie hätten sich statt des Hotels für Airbnb entschieden.

In dem Thread “Was ist die schlimmste Erfahrung, die du in einem Hotelzimmer hattest?“ schrieben die User über ihre schrecklichen Funde und Erlebnisse.

Eine Person kommentierte, sie hätten zu viert in einem Hotelzimmer übernachtet, aber das Personal hätte nur zwei Handtücher im Bad bereitgelegt.

„Erst stellte ich fest, dass auf beiden gelbe Flecken waren, obendrein fand ich, dass sie etwas stinken. Waren sie gewaschen oder nicht, fragte ich mich“, schrieb der Nutzer.

Jemand anderes erzählte eine weitere Horror-Hotelgeschichte. Die Person schrieb, sie hätten gerade ins Bett gehen wollen, als sie beim Ausziehen der Schuhe eine Kondomverpackung auf dem Boden entdeckten.

Das Personal nimmt es mit der Sauberkeit nicht immer so genau wie hier (Symbolbild: Getty Images)

„Ich weiß nicht, warum ich die Nachttischschublade geöffnet habe. Darin fand ich einen großen blauen Vibrator, ein teures Modell (nicht, dass ich den Preis von Vibratoren kennen würde)“, fuhr der Nutzer fort.

„In der Schublade befanden sich auch mindestens ein Dutzend leere Kondomverpackungen, ein Penisring und ein kleiner Vibrator.“

Eine Person kommentierte einfach nur mit: „Mäuse und Bettwanzen“, offensichtlich zu traumatisiert, um ausführlicher über das Erlebte zu berichten.

Die wahrscheinlich beunruhigendste Geschichte kam von einem Mann, der sagte, sein Bruder hätte in einem Hotelzimmer übernachtet, als er etwas an der Wand bemerkte.

„Er ging näher ran und sah, dass es ein kleines Loch war. Er blickte durch das Loch und sah einen Mann, der gerade näherkam, um hindurchschauen zu können. Irgendjemand von den Hotelangestellten hatte ein Loch in die Wand gebohrt, um die Leute in den Hotelzimmern zu beobachten“, sagte er.

Sarah Carty