Die schmollende Internet-Katze Grumpy Cat ist tot

Grumpy Cat ist im Alter von nur sieben Jahren verstorben. (Bild: Getty Images)
  • Grumpy Cat hat mit ihrem stets mürrischen Aussehen Millionen Menschen zum Lachen gebracht

  • Auf Twitter gaben ihre Besitzer nun bekannt, dass die Katze verstorben ist

  • Der Internet-Star gehörte Schätzungen zufolge zu den reichsten Haustieren der Welt

Immer etwas skeptisch und nie gut gelaunt – so kannte die ganze Welt Grumpy Cat, die von ihrer Besitzerin, der US-Amerikanerin Tabatha Bundesen, eigentlich Tardar Sauce genannt wurde. Dass die Katze stets herabhängende Mundwinkel hatte, lag an einem genetisch bedingten Kleinwuchs, dieser führte letztlich aber nicht zu ihrem frühen Tod. Auf Twitter erklärte die Besitzerin, dass bei der berühmten Katze schwerwiegende Komplikationen durch eine Infektion aufgetreten seien.

“An manchen Tagen ist man noch miesepetriger …”

Grumpy Cat ist friedlich eingeschlafen

“Es bricht uns das Herz, verkünden zu müssen, dass wir Grumpy Cat verloren haben”, so das Statement der Familie und des verantwortlichen Managements. “Trotz der großartigen Pflege von Profis und ihrer liebevollen Familie gab es bei Grumpy Komplikationen durch eine vor Kurzem erlittene Harnwegsinfektion, diese konnte sie leider nicht überwinden. Am Dienstagmorgen, den 14. Mai, ist sie friedlich zu Hause und in den Armen ihrer Mama Tabatha verstorben. Sie war unser Baby und ein geschätztes Mitglied der Familie, darüber hinaus hat Grumpy Cat Millionen von Menschen auf der Welt dabei geholfen, zu lächeln – auch in schlechten Zeiten. Ihre Seele wird in ihren vielen Fans weiterleben.”

“Das ist also der Himmel. Ich hasse es.”

Ihr mürrisches Aussehen brachte ein Vermögen ein

Seit 2013 galt Grumpy Cat als eingetragene Marke – zuvor hatte die Katze bereits als Meme hergehalten und verbreitete sich rasend im Netz. Ihre Besitzerin vermarktete ihre besondere Katze clever und sorgte mit Werbe-Deals, Merchandise und Buchveröffentlichungen dafür, dass die Katze ein Vermögen von mindestens 90 Millionen Euro erwirtschaftete – eine Zahl, die Besitzerin Tabatha Bundesen allerdings nie öffentlich bestätigte. Bei Madame Tussaud’s wurde das popkulturelle Phänomen Grumpy Cat sogar mit einer eigenen Figur geehrt.