Die Star-News des Tages im Überblick

Lori Loughlin drohen nach College-Betrugsskandal 40 Jahre Haft +++ Bonnie Strange muss Schmerzensgeld zahlen +++ Dschungelcamp-Promi Leila Lowfire ist schwanger

Lori Loughlin und ihre Anwälte fahren eine riskante Strategie: Mit einem “Schuldig”-Plädoyer ließe sich das Strafmaß verringern (Bild: Getty Images)

• College-Betrugsskandal: Lori Loughlin bekennt sich nicht schuldig

14 Eltern, darunter auch “Desperate Housewives”-Star Felicity Huffman, bekannten sich im Skandal um Betrug bei den Elite-Uni-Bewerbungen ihrer Kinder für schuldig. “Full House”-Star Lori Loughlin hingegen plädierte vor Gericht auf nicht schuldig. Dadurch könnten ihr bis zu 40 Jahren Haft drohen, sollte sie schuldig gesprochen werden. Loughlin soll 500.000 Dollar gezahlt haben, um ihre beiden Töchter an der University of Southern California unterzubringen.

• Bonnie Strange muss 10.000 Euro zahlen – wegen Beleidigungen

Weil sie einen Modeverkäufer online beleidigt hat, muss Moderatorin und Influencerin Bonnie Strange 10.000 Euro Schmerzensgeld zahlen. Das hat das Landgericht Düsseldorf am Mittwoch beschlossen. Im Dezember 2017 war Strange nach einer Auseinandersetzung mit dem Verkäufer aus dem Laden geworfen worden und hatte daraufhin via Snapchat Videos von sich online geteilt, in denen sie den Mann beleidigte und ihre Fans aufrief: “Macht ihn fertig.”

• Taylor Swift, Spike Lee und Emilia Clarke gehören zu den 100 “einflußreichsten” Leuten

Alljährlich veröffentlicht das US-Magazin “Time” eine Liste der Menschen, die nach Ansicht der Publikation den größten Einfluß haben. Neben Politikern und Aktivisten finden sich darauf viele Promis, zu denen 2019 die Pop-Stars Taylor Swift (der eines der sechs Cover gewidmet wurde) und Lady Gaga, die diesjährigen Oscar-Gewinner Rami Malek und Spike Lee, Action-Star Dwayne Johnson (ebenfalls Cover-Star) sowie die “Game of Thrones”-Stars Emilia Clarke und Richard Madden gehören.


• Dschungelcamp-Kandidatin Leila Lowfire ist schwanger

“Ich habe ein Brötchen im Ofen”, schreibt Leila Lowfire auf Instagram und zeigt im dazugehörigen Video zum Beweis ein Ultraschallbild. Das Geschlecht des Kindes verrät Lowfire, die vor ihrem Auftritt bei “Ich bin ein Star – holt mich hier raus” vor allem durch ihren Podcast “Besser als Sex” bekannt war, nicht. Dem Hashtag #Gertrude nach zu urteilen hat sie jedoch möglicherweise eine Präferenz – und schon einen Namen.