Die Star-News des Tages im Überblick

+++ Alyssa Milano ruft zum Sex-Streik auf +++ Dieter Bohlen und Til Schweiger zeigen sich via Snapchat-Filter als Frauen +++ Hugh Jackman zeigt großes Herz mit kleiner Geste +++

Alyssa Milano reagiert auf ein umstrittenes Gesetz in Georgia, stößt damit jedoch nicht nur auf Gegenliebe (Bild: Getty Images)

• Alyssa Milano will Abtreibungsgesetz mit Sex-Streik kippen

Als Reaktion auf ein neues Gesetz im US-Staat Georgia, das Abtreibungen ab der etwa sechsten Woche verbietet, rief Schauspielerin Alyssa Milano via Twitter zu einem Sex-Streik auf. “Bis Frauen die juristische Macht über den eigenen Körper haben, können wir keine Schwangerschaft riskieren. Macht mit und habt keinen Sex, bis wir die Autonomie über unseren Körper wiedererlangt haben.” Zu viel Zuspruch reihte sich auch reichlich Kritik: “Männer für Gleichberechtigung mit unseren Körpern zu bestechen ist nicht die Art, wie Feminismus funktioniert”, schrieb eine Twitter-Userin.

• Dieter Bohlen und “Tilli” Schweiger zeigen sich als Frauen

Dieter Bohlen und Til Schweiger haben den Gender-Swap-Filter für sich entdeckt und zeigten ihren Instagram-Followern, wie sie als Frauen aussehen würden. Bohlen spielte “Mutter Edith” und erzählte, was deren “Sohn Dieter” früher so angestellt hatte.

Schweiger postete lediglich ein Foto von “Tilli”, die wiederum Bohlen auf sich aufmerksam machte: “Süß, Til, da muss ich glatt mal überlegen, ob ich dich anrufe”, kommentierte er den Post.

• Hugh Jackman zeigt großes Herz mit kleiner Geste

Nach der Premiere seiner neuen Bühnenshow “The Man. The Music. The Show” wurde Hugh Jackman in Glasgow dabei beobachtet, wie er einem Obdachlosen 100 Pfund (umgerechnet etwa 115 Euro) schenkte und ihn anschließend zur Eröffnung eines Restaurants, zu der er selbst gehen wollte, einlud. Der Mann habe abgelehnt, da er nicht die passende Kleidung habe, wie eine Zeugin der Zeitung “The Evening Times” berichtete, sei über die großzügige Geste jedoch zu Tränen gerührt gewesen.