Die gesundheitlichen Vorteile von Alkohol (Ja, da gibt es eine Menge)

Alkohol: Diese magische Substanz macht uns glücklich, hält uns warum und lässt uns unsere Hemmungen fallen lassen. Schade nur, dass er so ungesund ist, nicht wahr?

[Bild: Giphy]

Ja zugegeben, generell kann man sagen, dass es nicht gerade hilfreich ist, wenn man auf Sauftour geht. Aber in Maßen – ein Getränk pro Tag für Frauen und zwei für Männer – hat Alkohol ein paar überraschende gesundheitliche Vorteile.

Er kann das Risiko einer Herzerkrankung senken

[Bild: Pexels]

Genau. 100 Studien haben gezeigt, dass der moderate Alkoholgenuss sowohl Männer als auch Frauen zu 25-40% vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen kann. Das gilt natürlich nicht, wenn Sie bereits an einer Herzerkrankung leiden.

Laut Harvards School of Public Health erhöhen moderate Alkoholmengen den Anteil von high-density lipoprotein oder Lipoprotein hoher Dichte (HDL) – auch „gutes“ Cholesterin genannt – und hohe HDL-Werte stehen im Zusammenhang mit einem besseren Schutz vor Herzerkrankungen. Wer hätte das gedacht?

Er kann das Risiko für Diabetes senken

[Bild: Flickr/PracticalCures.com]

Es ist wirklich das Letzte, von dem man denkt, dass Alkohol da helfen könnte, aber laut einer niederländischen Studie könnte ein moderater Alkoholgenuss das Risiko für Diabetes Typ 2 um 30% senken.

Abstinenzler und Komasäufer haben dagegen ein höheres Risiko als diejenigen, die in Maßen trinken. 

Er hält Ihre Erkältung im Schach

[Bild: Flickr/Tina Franklin]

Vielleicht sollten Sie doch mal in der Kneipe vorbeischauen, wenn eine Erkältung im Anzug ist.

Wenn Sie Bier oder Wein in Maßen trinken – diese alkoholischen Getränke enthalten viele Polyphenole – stärken Sie das Immunsystem und könnten so weniger anfällig für Infektionen sein. Vielen Dank an das Department of Metabolism and Nutrition in Madrid für diese Erkenntnisse.

Und macht die vorherrschende Erkältung erträglicher

[Bild: Flickr/L.A. Foodie]

Leider kann man mit Alkohol keine Erkältung kurieren, aber er kann die Symptome abschwächen.

Dr. William Schaffner, Vorsitzender der Präventivmedizin am Vernderbilt University Medical Center in Tennessee, erklärte gegenüber ABC, dass Alkohol die Blutgefäße etwas erweitert, wodurch die Schleimmembranen besser mit der Infektion klarkommen können.

Er sagte auch, dass die Wärme eines heißen Getränks hilft. Also her mit dem Glühwein.

Er kann Ihr Sexualleben verbessern

[Bild: Pexels]

Dieser Tipps ist für die Gentlemen: Während exzessiver Alkoholgenuss sie unglaublich geil macht, schmälert er Ihre Leistungsfähigkeit im Bett. Der Langzeiteffekt von Alkohol auf Impotenz ist dagegen etwas anders.

In einer Studie der University of West Australia lag die Impotenz-Rate derjenigen, die Alkohol tranken, um 25-30% unter der der Abstinenzler.

Mit anderen Worten: Alkohol könnte Ihnen langfristig im Bett helfen, selbst wenn es in einer Nacht mal nicht klappt.

Er macht Sie kreativer

[Bild: Pexels]

Alkohol verschlechtert das Erinnerungsvermögen und unsere allgemeine Wahrnehmungsfähigkeit, aber durch diesen Fokus-Verlust sind wir in der Lage kreativer zu denken.

In einer Studie der University of Illinois zum Thema Alkohol und kreative Problemlösungen wurden zwei Gruppen gebeten, eine Reihe von Wort-Assoziationstests zu machen. Eine Gruppe trank Alkohol, die andere nicht und raten Sie mal welche Gruppe mehr Fragen sowohl richtig als auch schneller beantwortete.

Ja, genau, die Betrunkenen. Ihre Lösungen waren auch öfter das Ergebnis einer „plötzlichen Eingebung“ – mit anderen Worten, sie hatten ein „Heureka“-Erlebnis. Inspirierend.

Er steigert Ihre Lebenserwartung

[Bild: Pexels] 

Gute Nachrichten für Weinliebhaber. In einer über 40 Jahre laufenden Langzeitstudie der Wageningen University in den Niederlanden wurden 1.400 Männer überwacht. Diejenigen, die täglich in Maßen Wein tranken, lebten bis zu fünf Jahre länger, als diejenigen, die keinen Alkohol tranken.

Auch diejenigen, die verschiedene alkoholische Getränke tranken – also Bier und Hochprozentiges und auch Wein – lebten zwei Jahre länger als die Abstinenzler.

Also rundherum gute Nachrichten. Bevor Sie jetzt den Rotwein öffnen, denken Sie daran: Trinken Sie verantwortungsvoll.

Nicht nur Wein hat es in sich: So gut ist Bier für die Gesundheit

Alkohol kann auch gut für die Haut sein

Aber: Nach dem Trinken bloß nicht online Shoppen!

Kein Witz: Jetzt gibt es den ersten Anti-Aging-Gin

Alice Sholl