Dienstag, 28.Mai 2019: Das müssen Sie heute wissen

Partei- und Fraktionschefin Andrea Nahles will die Wahl für den Fraktionsvorsitz der SPD vorziehen. (Foto: Michael Sohn/AP)

Andrea Nahles will Neuwahlen vorziehen, ÖVP wird in Österreich stärkste Kraft und der 1.FC Union Berlin schafft es das erste Mal in der Vereinsgeschichte in die Bundesliga: der Überblick über die Nachrichten der Nacht und ein Ausblick auf den Tag.

Nahles will sich vorzeitig zur Neuwahl stellen

  • Wer gegen sie antreten wird, ist noch unbekannt

Die Parteichefin Andrea Nahles will den Gremien ihrer Fraktion eine vorgezogene Abstimmung über den Fraktionsvorsitz vorschlagen. Grund dafür seien die Wahl-Desaster für die SPD bei der Europawahl und der Landtagswahl in Bremen. Das teilte die Parteichefin dem ZDF mit. Die Wahl soll bereits kommenden Dienstag in der regulären Fraktionssitzung stattfinden. Noch ist unbekannt, wer gegen Nahles antreten wird. Eigentlich sollte im September abgestimmt werden.

Endergebnis der EU-Wahl in Österreich

  • Die konservative ÖVP kommt auf 34,6 Prozent

Die konservative ÖVP geht in Österreich als Sieger aus der Europawahl hervor. Mit 34,6 Prozent aller Stimmen und einem Zuwachs von 7,6 Prozent liegt sie vor der SPÖ, die nur auf 23,9 Prozent kam und damit im Vergleich zur letzten EU-Wahl leicht verlor. Bei den Grünen hielt sich der Stimmverlust ebenfalls in Grenzen. Sie kamen auf 14,1 Prozent, vor fünf Jahren waren es noch 14,5. Die FPÖ erreichte 17,3 Prozent, das bedeutet einen Verlust von 2,5 Prozentpunkten. Die Wahlbeteiligung lag bei fast 60 Prozent.

Ausnahmen beim Aufbau von Notre Dame

  • Frankreichs Senat stimmt umstrittenem Gesetzesentwurf zum schnellen Wiederaufbau von Notre Dame zu

Der französische Senat hat in der ersten Lesung dem Gesetzesentwurf zur raschen Restaurierung von Notre Dame zugestimmt. Innerhalb von fünf Jahren soll die Kathedrale wieder aufgebaut werden. Mitte Mai hatte bereits die Nationalversammlung den Entwurf gebilligt, der Ausnahmen beim Denkmal- und Umweltschutz vorsieht und sowohl der Bürgermeisterin von Paris als auch der Erzdiözese ein Mitspracherecht einräumt. Kritiker sehen in Letzterem eine Vermischung von Kirche und Staat.

40 Tote in nordbrasilianischen Gefängnissen

  • Alle Opfer wurden erstickt

Im nordbrasilianischen Manaus sind in vier Haftanstalten insgesamt 40 Gefangene tot aufgefunden worden. Sie seien alle erstickt worden, teilte die Strafvollzugsbehörde des Bundesstaates Amazonas mit. Bereits am Vortag forderte ein blutiger Zusammenstoß in der Haftanstalt Anisio Jobim 15 Menschenleben, als die Häftlinge mit selbst gebastelten Stichwaffen aufeinander losgingen. Im gleichen Gefängnis wurden jetzt vier neue Tote in ihren Zellen gefunden. Zusätzliche Sicherheitskräfte sollen nun helfen, die Situation unter Kontrolle zu bringen.

Spionage im Fußball

  • Frankfurter Nachwuchstrainer soll sich sensible Daten verschafft haben

Jahrelang soll ein Nachwuchstrainer des Fußballvereins Eintracht Frankfurt Spielerdaten des Ligakontrahenten RB Leipzig ausspioniert haben. Angeblich gab ein ehemaliger Mitarbeiter von RB Leipzig dem U17-Couch das Passwort für das Datenkonto der Sachsen bei der International Soccer Bank. Der Nachwuchstrainer wurde inzwischen entlassen, die Frankfurter untersuchen den Fall.

Salmonellen-Verdacht bei Sonnenblumenkernen

  • Rückruf von Sonnenblumenkerne der Reihe „real-Quality“

Nachdem bei einer Routinekontrolle Salmonellen festgestellt wurden, startete die Firma Maryland eine Rückrufaktion von Sonnenblumenkernen. Es handelt sich dabei um Produkte der Serie „real-Quality“. Betroffen sind Packungen mit einem Gewicht von 500 und 1000 Gramm, mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 05/2020 und den Chargennummern 500g: L NBEN und 1000g: L OBEN. Kunden können die Kerne bei der Supermarktkette Real zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Diese Ereignisse werden heute wichtig:

Beratung über neue Führung der EU

Heute Abend dreht sich zuerst alles um den EU-Kommissionspräsidenten. Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre EU-Kollegen treffen sich bei einem Sondergipfel, um über die neue Führung der Europäischen Union zu beraten. Bis Ende Juni sollen alle Ämter besetzt sein.

Neue 100- und 200-Euro-Scheine im Umlauf

Ab heute gibt es an Geldautomaten und Ladenkassen die neuen 100- und 200-Euro-Scheine. Die verbesserten Sicherheitsmerkmale sollen das Fälschen der Währung verhindern. Damit ist die zweite Generation der Euro-Banknoten komplett.

Entscheidung über Otto-Ampeln

Statt Heinzelmännchen könnte bald schon Otto Waalkes die Ampeln seiner ostfriesischen Heimatstadt Emden schmücken. Heute stimmt der Stadtrat darüber ab, ob Otto in der bekannten Pose eines hoppelnden Häschens grün und rot erstrahlen wird.

Gewinner des Tages ist…

...der 1.FC Union Berlin. Erstmals hat der Verein den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga geschafft. Bei dem Relegationsrückspiel gegen den VfB Stuttgart erreichten die Berliner ein 0:0 und besiegelten damit den Abstieg der Schwaben. Das 0:0 in Berlin reichte nach dem 2:2 im Hinspiel wegen der mehr erzielten Auswärtstore. Den erstmaligen Aufstieg will der 1. FC Union Berlin am Mittwoch auf einem Schiff von Berlin-Friedrichshain nach Köpenick ausgiebig feiern.