Diese Aktien kaufte Warren Buffett im vergangenen Quartal – und von diesen trennte sich die Börsen-Legende

Die Investorenlegende Warren Buffett. - Copyright: REUTERS/Scott Morgan/File Photo/File Photo
Die Investorenlegende Warren Buffett. - Copyright: REUTERS/Scott Morgan/File Photo/File Photo

Warren Buffetts Unternehmen Berkshire Hathaway hat im vergangenen Quartal seine Anteile an Apple und Chevron aufgestockt und die letzten seiner Verizon-Aktien verkauft, wie aus einem am Montag, 15. August, bei der Securities and Exchange Commission eingereichten Bericht hervorgeht.

Das Konglomerat des berühmten Investors erwarb im Berichtszeitraum etwa 3,9 Millionen Apple-Aktien und erhöhte damit seinen Anteil an dem iPhone-Hersteller auf rund 895 Millionen Aktien. Berkshire zählt Apple nach wie vor zu seinen mit Abstand größten Beteiligungen; die Position wurde Ende Juni mit 122 Milliarden US-Dollar (rund 120 Millionen Euro) bewertet und machte etwa 41 Prozent seines 300 Milliarden Dollar (297 Millionen Euro) schweren Portfolios aus.

Filme und Computer-Spiele im Depot

Buffetts Unternehmen kaufte im vergangenen Quartal auch rund 2,3 Millionen Chevron-Aktien und erhöhte damit seine Position auf 161 Millionen Aktien. Das Unternehmen hat seinen Anteil an dem Öl- und Gasriesen im ersten Quartal dieses Jahres mehr als vervierfacht. Der Wert seiner Aktien stieg stark an aufgrund der russischen Invasion in die Ukraine. Denn in der Folge des Angriffskrieges wurde die weltweite Energieversorgung gestört und die Kraftstoffpreise in die Höhe getrieben.

Das Konglomerat erhöhte auch seine Anteile an Activision Blizzard, Paramount und Ally Financial um sechs Prozent, 14 Prozent beziehungsweise 234 Prozent. Gleichzeitig wurden die Anteile von Kroger und General Motors um zehn Prozent beziehungsweise 15 Prozent reduziert.

Berkshire trennte sich komplett von seiner verbleibenden Beteiligung an Verizon und stieg ebenso aus Royalty Pharma aus, nachdem es diese Beteiligung erst vor weniger als einem Jahr aufgebaut hatte.

Dieser Text wurde aus dem Englischen übersetzt. Das Original findet ihr hier.

Disclaimer: Aktien, Kryptowährungen und Investments sind grundsätzlich mit Risiko verbunden. Auch ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Die veröffentlichten Artikel, Daten und Prognosen sind keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder Rechten. Sie ersetzen auch nicht eine fachliche Beratung.