Diese Photoshop-Lüge um “Black Panther“-Star Michael B. Jordan amüsiert die Twitter-Nutzer

Eine Twitter-Nutzerin will sich im Urlaub in Schauspieler Michael B. Jordan verliebt haben. (Bild: Getty Images)

Wer hat diesen Mann gesehen? Eine Twitter-Nutzerin sucht mit einem offensichtlich bearbeiteten Bild nach der Liebe ihres Lebens und wird dabei schnell entlarvt: Ihr Liebster ist nämlich niemand Geringeres als der “Black Panther“-Schauspieler Michael B. Jordan.

Die Schwarmintelligenz von Twitter kann viele Probleme des Alltags lösen, bei dieser Anfrage einer Nutzerin dürfte aber selbst der Kurznachrichtendienst an seine Grenzen stoßen: Eine Userin namens “bolu babalola“ postete ein Foto von sich und ihrer angeblichen Urlaubsliebe und bat die Community darum, ihn ausfindig zu machen, da der Kontakt zu ihm abgebrochen sei. Das Problem dabei entdeckten viele Nutzer aber schnell – es handelt sich bei dem “gemeinsamen“ Foto um ein mit Photoshop bearbeitetes Bild, in das die Nutzerin einfach ein Foto des “Black Panther“-Schauspielers Michael B. Jordan kopiert hatte.


“Ich habe diesen Mann im Sommerurlaub kennengelernt – wir haben uns so gut verstanden, aber nun habe ich meine Nummer gewechselt und der Kontakt ist abgebrochen. Twitter, tu dein Bestes!“

Die Lüge flog schnell auf

Natürlich dauerte es nicht lange, bis den ersten Nutzern die Photoshop-Lüge auffiel. Und so reagierten in kürzester Zeit tausende Menschen auf den Tweet der “Verliebten“.


“Ich wünschte, ich könnte jeden kriegen, indem ich sie mit Photoshop in ein Bild von mir kopiere und dann Twitter um Hilfe bitte. Ich würde so viele Fotos von heißen Leuten und mir machen.“

Die angebliche verliebte Nutzerin wollte solche Anschuldigungen allerdings nicht auf sich sitzen lassen und bestreitet seither vehement, dass Photoshop im Spiel gewesen sei:


“Tut mir leid, ich weiß nicht, wovon du sprichst. Das ist ein echtes Foto! Bitte stelle die Echtheit nicht in Frage.“

Auf Diskussionen möchte sich diese Nutzerin deshalb lieber nicht einlassen:


“Oh, mein Fehler. Alles Gute und ich hoffe, du findest Mich- … ich meine … den Typen. Er ist ein wirkliches Schnittchen, den solltest du dir nicht entgehen lassen! Twitter, helft ihr, ihn zu finden! So eine Liebe findet man nicht oft.“

Trotzdem können sich einige Nutzer einen Spaß nicht verkneifen – so wie diese junge Frau, die auf der Suche nach Sänger Harry Styles ist:


“Hey Twitter. Ich habe dieses Jahr diesen Jungen kennengelernt, ihn aber leider nie wieder gesehen, auch seine Nummer habe ich nicht. Bitte retweeten, damit ich ihn finden kann.“


“Es regt mich und meine Freundinnen auf, dass die Leute glauben, ich hätte das Bild gephotoshopt. Bitte habt ein bisschen Respekt und hört auf, so zynisch zu sein. Respektiert die Romantik und hört auf, den Weg wahrer Liebe zu stören. Was klar ist, muss nicht erklärt werden.“

Bisher hat sich Michael B. Jordan nicht zu den Mutmaßungen geäußert, dass er der Traumprinz sein könnte. Es bleibt also nur zu hoffen, dass Twitter der Nutzerin doch noch helfen kann – auch wenn es nur dazu führt, dass sie endlich ihre amüsante Flunkerei zugibt.