Diese Vorsätze fasst Herzogin Meghan angeblich jedes Jahr

Ena Clarke
Freie Autorin

Jedes Jahr wiederholt sich zum 31. Dezember das gleiche Szenario: Die guten Vorsätze von letztem Jahr werden, mal wieder, auf die kommenden 12 Monate outgesourct. Tröstet euch: Herzogin Meghan ist da auch nicht anders. Sie nimmt sich laut einer britischen Zeitung immer die gleichen drei Dinge vor.

Herzogin Meghan hatte zumindest 2016 noch jedes Jahr die gleichen Vorsätze. (Bild: Getty Images)

Bevor die Herzogin ein Mitglied der Königsfamilie wurde, hatte sie einen Blog namens “The Tig“. Dieser wurde allerdings in dem Moment eingestellt, als ihre Beziehung zu Harry richtig ernst wurde.

Aus Liebe: Für seine Meghan verzichtet Prinz Harry auf Alkohol und Koffein

Am 1. Januar 2016 standen dort laut dem “The Telegraph“ ihre drei alljährlichen Vorsätze:

1. Aufhören, an meinen Nägeln zu kauen
2. Aufhören zu fluchen
3. Wieder französisch lernen

Die Ex-Schauspielerin erklärte in dem Post, das Fluchen käme in “Schüben“, wenn sie sich “überarbeitet  fühle.“ Auch das Nägelkauen resultiere aus stressigen Situationen wie etwa einem “turbulenten Flug“ oder einem “anstrengende Tag“, wie sie online schrieb. Gefolgt von dem Nachsatz: “Es ist nicht gerade ladylike.“

Die Royals 2019: Warten auf den Nachwuchs

 

Nun ladylike vielleicht nicht – aber menschlich. Schließlich hat jeder von uns ungeliebte Angewohnheiten. Der Post wurde bald darauf gelöscht. Ob sie ihre drei Vorsätze beibehalten hat? 2019 braucht die Herzogin auf jeden Fall starke Nerven. Denn bald bekommen sie und Prinz Harry ihr erstes Kind.

VIDEO: Style-Duell der beiden Herzoginnen