Nach diesen Büchern tindert keiner mehr

(hub/spot)
Bestsellerautor Jo Nesbø in Oslo (Bild: answer5 / Shutterstock.com)

Online-Dating bietet nicht nur den perfekten Stoff für romantische Geschichten. Auch die Fantasie einiger Thriller-Autoren wird durch Tinder und Co. beflügelt. Hier ein paar Bücher, bei denen die Lust auf Blind Dates mit Unbekannten schnell vergeht.

"Blind Date" von Joy Fielding

Ein attraktiver Mann sucht in "Blind Date", dem neuen Thriller von Joy Fielding, unter dem Pseudonym Mr Right Now auf Dating-Portalen nach Frauen. Allerdings nicht, um sich zu verlieben. Hinter Mr Right Now steckt ein Serienkiller. Und Paige, die gerade in einer Lebenskrise steckt, scheint direkt ins Verderben zu rennen. Über Social Media spioniert der Mörder auch ihr Umfeld aus. Und da gibt es noch mehr Frauen, die mit Problemen kämpfen und sich gerade nach einem Neustart sehnen: Ihre Mutter Joan will nach dem Tod ihres Mannes wieder zurück ins Leben finden und Paiges Freundin Chloe findet heraus, dass ihr Mann im Internet nach Seitensprüngen sucht...

"Durst" von Jo Nesbø

Auch Kult-Ermittler Harry Hole bekommt es in "Durst" von Jo Nesbø mit einem Serienkiller zu tun, der seine Opfer über die Dating-App Tinder findet. Die Osloer Polizei hat keine Spur und deshalb soll Harry Hole, der inzwischen an der Polizeihochschule unterrichtet und ein geregeltes Leben führt, helfen. Der Kommissar gibt schließlich nach - und muss feststellen, dass der Mörder für ihn kein Unbekannter ist.

"Broken Dolls - Er tötet ihre Seelen" von James Carol

Ebenfalls nichts für schwache Nerven: In "Broken Dolls - Er tötet ihre Seelen" von James Carol bringt ein Serientäter seine Opfer nicht um, sondern raubt ihnen durch eine Gehirn-OP die Seele. Gerade hat er wieder eine Frau durch einen Online-Chat an einen Ort bestellt, wo er zuschlagen kann. Profiler Jefferson Winter ist ihm auf den Fersen. Er ist kein gewöhnlicher Ermittler: Sein Vater war ein berüchtigter amerikanischer Serienmörder...

"Verhängnisvolle Affären: Wenn Online-Dates beim Anwalt landen" von Alexander Stevens

Geschichten aus dem echten Leben hat Bestsellerautor Dr. Alexander Stevens in seinem Buch "Verhängnisvolle Affären: Wenn Online-Dates beim Anwalt landen" zusammengetragen. Und die lösen vom amüsierten Kopfschütteln bis zu purem Entsetzen viele Reaktionen aus: Der Anwalt für Sexualstrafrecht berichtet von 20 wahren Dating-Fällen mit juristischem Nachspiel.