Dieter Hildebrandt setzt mit 85 aufs Internet

Berlin (dapd). Der Kabarettist Dieter Hildebrandt setzt auf das Internet. "Ich habe mich vom Fernsehen verabschiedet", sagte der 85-Jährige der Zeitung "Neues Deutschland" (Dienstagausgabe). Als Kabarettist habe er im Internet "zumindest die Möglichkeit", freier und unabhängiger zu agieren, sagte er weiter. "Man sieht, dass da etwas entsteht, das die eingetretenen Pfade verlässt."

Das Fernsehen hingegen wolle seinen Auftrag gar nicht mehr erfüllen, kritisierte Hildebrandt. "Das sieht man an dem Programm. Es gibt 32 verschiedene 'Tatorte'." Zudem werde zu viel Sport gezeigt. Spätestens mit der Einführung der Haushaltsabgabe sei klar, dass der Fernseher "kein Kulturgerät ist, sondern eigentlich ein Haushaltsgerät".

Im März startet Hildebrandt das Internet-Fernsehprojekt "stoersender.tv". Er sammelte zusammen mit dem Journalisten Stefan Hanitzsch das Startkapital im Netz ein.

dapd