Dieter Nuhr: "Bürgerliche Freiheiten zweitrangig, wenn man keine Luft kriegt"

Den Kabarettisten Dieter Nuhr stört es nicht, dass während der Corona-Pandemie Virologen politische Entscheidungen wie Ausgangsbeschränkungen wesentlich beeinflussen und die Menschen in Deutschland stark eingeschränkt werden. "Bürgerliche Freiheiten sind relativ zweitrangig, wenn man keine Luft mehr kriegt", sagte Nuhr dem "Mannheimer Morgen" vom Donnerstag.