Dior erliegt dem Charme von Sevilla - die Cruise Show 2023 bei 40° im Schatten

Dior erliegt dem Charme von Sevilla - die Cruise Show 2023 bei 40° im Schatten

In der südspanischen Metropole Sevilla bei Temperaturen von 40° im Schatten hat das französische Modehaus Dior im Juni die Cruise-Kollektion 2023 vorgestellt - ganz im Zeichen des Flamenco.

Die neuen Modelle sind eine Hommage an den Spanier Cristóbal Balenciaga, der ein Vorbild des jungen Christian Dior war, aber auch eine Referenz an den Filmemacher Pedro Almodóvar und seine Vision der modernen Frau.

Dior-Star-Designerin Maria Grazia Chiuri verweist auf die Tradition der spanischen Mode und verrät eine Quelle ihrer Inspiration: "Ich habe alte Bilder gefunden, wie das der Flamencotänzerin Carmen Amaya, die in den 1950er Jahren eine Revolution anzettelte, weil sie Männerkleidung trug und die Bewegung der Männer in den Frauenflamenco einführte".

Nicht nur der Flamenco, auch die andalusische Reitkunst ist in die Cruise Collection eingeflossen - mit klassischen Hüten, an Leder erinnernde Dekorationen sowie Drucke der Künstlerin Maria Angeles Vila Tortosa.

Dior zeigt auch ein Video der Show in Sevilla auf YouTube.

Pietro Beccari, CEO von Christian Dior, schwärmt von Spanien: "Wir sind so froh, hier zu sein, in diesem Land, das Dior und seine Nachfolger so oft  inspiriert hat. Aber jetzt zeigt sich Dior zum ersten Mal so großartig und imposant in diesem wundervollen Land."

Das lange Wochenende um Corpus Christi, das Fronleichnamsfest, war für Dior der ideale Anlass, die Show in Andalusien vorzuführen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.