Direktvergleich: Flixbus ist häufiger unpünktlich als die Deutsche Bahn

Jennifer Caprarella
Freie Autorin

Was lieben es die Leute, sich über die Deutsche Bahn zu ärgern: Schmutzige Bahnhöfe, kaputte Klimaanlagen und vor allem die nervenaufreibende Unpünktlichkeit sorgen immer wieder für gestresste Urlauber. Wer deswegen lieber auf Fernbusse umsatteln möchte, sollte sich das allerdings gut überlegen.

Flugs am Ziel mit Flixbus? Im Vergleich mit der Deutschen Bahn schneidet der Fernbus-Anbieter schlecht ab (Bild: Getty Images)

Wie es sich nämlich bei dem beliebten Fernbus-Unternehmen Flixbus mit der Pünktlichkeit verhält, hat eine Analyse des SWR ermittelt - und das Ergebnis ist ernüchternd.

Greta Thunberg fährt ICE – und macht das Problem der Deutschen Bahn deutlich

Demnach ist etwa jeder zweite Flixbus unpünktlich. Genauergesagt sind es 55,7 Prozent der Busse, die zu spät ans Ziel kommen, und das um mehr als 15 Minuten. Bei der Deutschen Bahn hingegen ist es jeder zehnte Fernzug, der sich um mehr als eine Viertelstunde verspätet.

Im Schnitt dauert die Reise 30 Minuten länger

Jeder achte Flixbus braucht sogar mehr als eine Stunde länger als geplant, bis er ans Ziel kommt. Bei ausgewählten Verbindungen von Hamburg, Berlin und München nach Frankfurt, Mannheim und Karlsruhe verzeichnete sogar fast jeder fünfte Bus des Unternehmens eine derartige Verspätung. Bei den DB-Fernzügen kommt dies laut SWR nur selten vor - maximal 4,6 Prozent der Züge verspäten sich auf diesen Strecken um eine Stunde oder mehr.

Umweltschonend reisen: 5 Tipps, um den ökologischen Fußabdruck zu minimieren

Im Durchschnitt müssen Flixbus-Kunden mit einer Verspätung um etwa eine halbe Stunde rechnen. Ohnehin ist die Fahrtdauer mit dem Fernbus erheblich länger als mit dem Zug. Etwa anderhalb- bis zweimal so lange wie bei der Bahn dauert die vergleichbare Strecke mit dem Bus.

Daten von einem Jahr

414.000 Ankunftszeiten von 83.000 Verbindungen des Unternehmens Flixbus hat der SWR über den Zeitraum von einem Jahr analysiert. Darüber hinaus wurden 42.000 Verbindungen von Flixbus und etwa 39.000 der Deutschen Bahn direkt miteinander verglichen.