Djokovic hat Oberschenkelprobleme im Griff

Titelfavorit Novak Djokovic hat seine Oberschenkelprobleme eigenen Aussagen zufolge im Griff. "Dem Bein geht es gut. Es ist nicht ideal, aber es wird besser", sagte der einstige Weltranglistenerste aus Serbien nach seinem Auftaktsieg bei den Australian Open gegen den Spanier Roberto Carballes Baena.

Rund zwei Stunden brauchte der 35-Jährige für den 6:3, 6:4, 6:0-Erfolg, der auch ein "wirklich guter Test" in Bezug auf seine Blessur gewesen sein, die ihn seit mehr als einer Woche beschäftigt. Djokovic spielte mit einem Tapeverband am linken Oberschenkel. "Ich bin wirklich froh, dass es im Verlauf des Matches besser wurde. Der dritte Satz war großartig. Das ist ein gutes Zeichen", sagte er.