DKMS LIFE: Rebecca Mir wird zur Traumerfüllerin

·Editor in Chief

Rebecca Mir ist nicht nur erfolgreich als Model und Moderatorin, die 30-Jährige engagiert sich auch für wohltätige Zwecke, wie beispielsweise die DKMS LIFE. Im Rahmen des diesjährigen Dreamdays traf sie eine Patientin und erfüllte ihr einen Herzenswunsch - und sprach mit Yahoo! darüber, wie besonders dieser Wunsch nicht nur für Patientin Alina war.

Rebecca Mir beim DKMS Life Dreamday
Rebecca Mir erfüllt für die DKMS LIFE Träume. (Bild: Gerald Matzka/Getty Images)

Yahoo!: Seit mehr als 25 Jahren schenkt DKMS LIFE Menschen mit Krebs Mut zum Träumen. Was bedeutet es dir persönlich, dank deines Partners L'Oréal Paris einen Herzenswunsch erfüllen zu dürfen?

Rebecca Mir: Es war für mich eine sehr große Ehre, in diesem Zusammenhang einer Patientin einen ihrer Träume zu erfüllen.

Und das Witzige: Ich selbst wollte schon immer mal eine Alpaka-Wanderung machen. So ging also nicht nur für sie, sondern auch für mich ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung. Wir durften nicht nur mit den Alpakas auf dem wunderschönen Gelände der Farm spazieren gehen und ein zuckersüßes Baby-Alpaka anschauen, sondern - als absolutes Highlight - die Tiere mit unseren Händen füttern.

Es war ein wirklich schöner Tag, und sie hat sich über die Überraschung sehr gefreut!

Y: Gemeinsam Zeit verbringen und dann noch eine kleine Wanderung mit Alpakas - was hat dich am Tag der Traumerfüllung am meisten berührt?

M: Die Patientin Alina, mit der ich den Tag verbringen durfte, und ich sind ungefähr im gleichen Alter. Sie erzählte mir, dass sie immer voll im Leben stand und dann natürlich umso fassungsloser über die Diagnose war, die von heute auf morgen ihr Leben verändert hat.

Sie hat eine wirklich krasse Krankheitsgeschichte hinter sich, schon so viel durchlebt, und ich habe sie trotzdem als sehr fröhlichen und offenen Menschen kennengelernt. Nachher habe ich gedacht, "lebensfroh" ist vielleicht hier passender denn je.

Y: DKMS LIFE bietet unter anderem Kosmetikseminare für Krebspatientinnen an, hast du selbst mal einen Workshop besucht?

M: Ich durfte bereits im August als Gast in einem Online-Seminar dabei sein und habe das Thema Kosmetik dort gemeinsam mit den Patientinnen von einer (auch für mich) ganz neuen Seite kennengelernt.

Es war beeindruckend, zu beobachten, wie sich die Frauen austauschen konnten, obwohl alles online stattgefunden hat. Sich zurechtzumachen in so schweren Zeiten, bedeutet so viel mehr als reines Make-up. Es ist auch für das Selbstbewusstsein und für die Seele so wichtig, sich selbst und nicht nur die Krankheit im Spiegel zu sehen.

Darüber hinaus freue ich mich sehr, zusammen mit L'Oréal Paris auch weiterhin die DKMS LIFE und ihre Patientenprogramme zu unterstützen.

Y: Die Corona-Pandemie war für alle eine herausfordernde Zeit, besonders aber sicherlich für Menschen mit einer Krebserkrankung. Hast du mit "deiner" Patientin über diese Zeit gesprochen, welche zusätzlichen Herausforderungen plötzlich auf sie zukamen?

M: Sie hat erzählt, dass ihre Freunde und Familie sie nach ihrer Diagnose immer unterstützt haben und Ablenkung und gemeinsame Zeit für sie während ihrer Krankheit super wichtig waren. Mehr als andere mussten sich Betroffene natürlich während der Pandemie isolieren, sodass genau diese Kontakte und die Möglichkeit auf ein bisschen „Alltag“ wegfielen.

Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie furchtbar das gewesen sein muss.

Y: Was hast du nach dem Tag für dich ganz persönlich im Herzen mitgenommen?

M: Es wird einem einmal mehr bewusst, dass man jeden Tag dankbar für die Dinge im Leben sein sollte, die einen glücklich machen. Es gibt nichts Wichtigeres als unsere Gesundheit, und auch dafür müssen wir jeden Tag bewusst dankbar sein.

Y: Du hast einen Traum erfüllt, aber wie können wir alle ein wenig helfen?

M: Die DKMS LIFE ist eine gemeinnützige Organisation und ist für den Erhalt und Ausbau ihrer Programme komplett auf Spenden angewiesen. Wir können also auch mit einem kleinen Beitrag gemeinsam dazu beitragen, dass noch viele Patientinnen mehr motiviert werden, ihre Träume zu verwirklichen.

Mehr Infos dazu, wie du selber aktiv werden und helfen kannst, findest du auf der Homepage der DKMS LIFE oder auf den Social-Media-Kanälen der Organisation bei Facebook oder Instagram: