"Doctor Who": Zum ersten Mal übernimmt eine Frau die Rolle des 'Doctors'

"Doctor Who": Zum ersten Mal übernimmt eine Frau die Rolle des 'Doctors'

Den "Doctor Who"-Fans steht mal wieder ein trauriger Abschied bevor: Peter Capaldi wird in der Serie nicht mehr die Figur des 'Doctors' verkörpern. Schon seit einiger Zeit wurde darüber spekuliert, ob der 13. 'Doctor' eine Frau werden könnte, nun bestätigen die Macher diese Vermutung und nennen einen Namen.

Jodie Whittaker, bekannt aus "Broadchurch" oder "Attack the Block", wurde für die nächste Staffel "Doctor Who" gecastet. Vor ihr gab es lediglich Männer, die in die Rolle des etwas verschrobenen Außerirdischen schlüpfen und die Welt retten durften. Am Samstag gab die BBC jedoch bekannt, dass Whittaker in die Fußstapfen von Capaldi treten wird. Auf Twitter stellten sie bereits ein kurzes Teaser-Video online, in dem der neue 'Doctor' den Schlüssel zu seiner oder besser ihrer Tardis bekommt. Innerhalb kürzester Zeit wurde der Clip knapp 30.000 Mal geteilt und bekam 50.000 Likes.

Schon im Januar verkündete Peter Capaldi sein Aus bei "Doctor Who" und erklärte, dass es Zeit sei, weiter zu ziehen: "Ich bin traurig. Ich liebe 'Doctor Who' … aber ich war schon immer jemand, der stets viele unterschiedliche Dinge macht. Ich habe noch nie einen Job drei Jahre lang gemacht." Capaldi wird die 10. Staffel noch zu Ende drehen und auch im Weihnachtsspecial zu sehen sein. Traditionell verabschiedet sich der 'Doctor' in dieser Folge und seine neue Inkarnation wird vorgestellt.

Neben Jodie Whittaker wird es noch eine drastische Neuerung in der Serie geben, denn auch Showrunner Steven Moffat tritt zurück und macht Platz für seinen Nachfolger Chris Chibnall. Moffat war seit 2010 maßgeblich für den Erfolg der Serie verantwortlich.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen