"Donald Trump" gewinnt Luftgitarren-Wettbewerb in Bangkok

Gegen harte Konkurrenz hat sich "Donald Trump" beim thailändischen Luftgitarren-Wettbewerb durchgesetzt und wird das Land damit bei der Weltmeisterschaft in Finnland vertreten.

Rob
Rob "Donald Trump" Palmer ist ein Meister an der Luftgitarre. (Bild: AFP)

Eine Trump-artige Schnute ziehend, stolzierte Rob "Donald Trump" Palmer bei dem Wettbewerb am Samstagabend über die Bühne in einer Bangkoker Bar und "spielte" zum Green Day-Song "American Idiot" Luftgitarre.

Für den Sieg gab es 140 Euro Preisgeld

Zur Wahl seines Kostüms samt blonder Perücke und roter "Make America Great Again"-Kappe sagte der 61-Jährige: Wer zum Luftgitarren-Wettbewerb antrete, der müsse "etwas Verrücktes tun, also habe ich den verrücktesten Mann der Welt gespielt, Trump". Neben dem Preisgeld von umgerechnet rund 140 Euro bekommt der seit acht Jahren in Bangkok lebende Palmer die Ehre, als Thailands Luftgitarren-Meister im August nach Finnland zu reisen.

"Er hat Thailand wieder groß gemacht"

"Für die meisten von uns ist das wohl die einzige Chance, jemals Landesmeister in irgendeiner Disziplin zu werden oder gar zu einer Weltmeisterschaft anzutreten", grinste Palmer zufrieden. "Er hat Thailand wieder groß gemacht", kommentierte Jury-Mitglied "Charles the French" in Anspielung auf das Trump-Motto.

VIDEO: "Ins Gefängnis stecken": Joe Biden witzelt über Donald Trump

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.