Donald Trump hat eine Doppelgängerin

Eigentlich lebt Dolores Leis Antelo ruhig und bescheiden im spanischen Galicien. Doch derzeit wird der 64-Jährigen in den sozialen Netzwerken sehr viel Aufmerksamkeit zuteil. Der Grund: Die Landwirtin hat eine frappierende Ähnlichkeit mit US-Präsident Donald Trump.

Dolores Leis Antelo aus Spanien sieht Donald Trump ähnlich. (Bild-Copyright: Pablo Martinez Monsivais-AP Photo, Paula Vazquez via AP)

Alles fing damit an, dass Dolores Leis Antelo mit Paula Vázquez, einer Journalistin der lokalen Zeitung “La Voz de Galicia”, über Landwirtschaft in ihrer Heimat Cabana de Bergantiños sprach. Als die Reporterin im Anschluss ein Bild der Bäuerin mit Hacke über der Schulter und blauer Schürze im Netz teilte, ging alles ganz schnell.

Viele User reagierten auf das Foto von Dolores Leis Antelo. Denn sie sahen mehr in ihr als nur eine spanische Landwirtin. Die blonden, lichten Haare, der etwas rötliche Teint, das kräftige Kinn und der strenge Blick in die Ferne – das alles kam ihnen bekannt vor.

Kein Wunder, denn die Spanierin sieht niemanden Geringerem als Donald Trump ziemlich ähnlich. Es scheint fast so, als seien sie Zwillinge, die nach der Geburt getrennt wurden. Aus diesem Grund wird Dolores Leis Antelo auch derzeit als Doppelgängerin des US-Präsidenten gefeiert. Die Bäuerin ist mittlerweile weit über die Grenzen ihrer Heimat Galicien bekannt und wird in Anspielung an ihr männliches Ebenbild auch liebevoll “Donaldores” genannt.

Nicht der echte Donald Trump? Dolores Leis Antelo aus Nantón, Coruña im Nordosten Spaniens ist mit dem US-Präsidenten verglichen worden.

Und was sagt Donald Trump zu seiner Doppelgängerin? Der 71-Jährige hat sich bislang noch nicht zu der spanischen Bäuerin geäußert. Und Dolores Leis Antelo selbst scheint mit ihrer Bekanntheit nichts anfangen zu können. Wie sie der “La Voz de Galicia” berichtete, habe sie für die digitale Welt nichts übrig. Sie habe noch nicht einmal ein Mobiltelefon und mehr als politische Themen interessiere sie vor allem ihre Kartoffelernte, die derzeit von einer Mottenplage bedroht sei. Manchmal muss man eben Prioritäten setzen.

Kanye West feiert Donald Trump auf Twitter – Kim findet’s nicht lustig