Was Donald Trumps Penis mit der Krise der US-Demokratie zu tun hat

Josh Groeneveld
Donald Trump hat schon genug Probleme. Jetzt aber macht sich auch noch die Pornodarstellerin Stormy Daniels über den Penis des US-Präsidenten lustig. 

Wir müssen reden. 

Über Donald Trumps Penis. Beziehungsweise: Eben nicht über Donald Trumps Penis. Sondern über das, wofür er steht. Also, nicht so steht. Sondern als Symbol. Nein, kein Phallussymbol. Sondern als politische Messlatte.

Okay. Lassen wir das. 

Ja, dieser Text handelt von Donald Trumps Penis. Aber nicht davon, was die Pornodarstellerin Stormy Daniels, mit der Trump eine außereheliche Affäre gehabt haben soll, jetzt über diesen in ihrem neuen Buch schreibt. Sondern darüber, dass sie überhaupt etwas über das präsidiale Geschlechtsteil schreibt. Detailliert. Mit Spott. Und MarioKart-Vergleichen. 

Die ganze Welt kann nun erfahren, wie Trumps Penis wohl aussieht. Wie lang oder kurz er angeblich ist, wie angeblich geformt, wie er angeblich performed.

Und das ist ein Problem. 

Nicht nur, weil wirklich niemand auf der Welt gerne pointierte Beschreibungen über das Genital eines alten Mannes lesen möchte.

Sondern vor allem, weil Daniels Penis-Geläster über Trump ein weiterer Tiefpunkt im politischen Diskurs der USA ist

Sex, Trump und die US-Präsidentschaft

Keine Frage: Sex spielt in der US-Politik seit Jahrzehnten eine große Rolle. 

Warren G. Harding, von 1921 bis 1923 US-Präsident, hatte ausgiebige Affären. Das gleiche wird dem Darling der Nation John F. Kennedy nachgesagt. Genauso wie dem Ex-Präsidenten Bill Clinton, dem zudem mehrere Frauen sexuelle Nötigung vorwerfen und gegen den wegen seiner Affäre mit der Praktikantin Monika Lewinsky ein Amtsenthebungsverfahren eingeleitet wurde. 

Und auch Trumps Sexleben ist ein Politikum. 17 Frauen werfen ihm vor, sie sexuell belästigt, genötigt oder vergewaltigt zu haben. Trump äußert sich immer wieder sexistisch über Frauen, im Wahlkampf wurde ein Tape öffentlich, in dem er sagte, er könne Frauen “einfach an die Pussy packen”. 

Allein dieses Verhalten Trumps disqualifiziert ihn, der moralische Anführer der USA und der Vertreter der Werte – Freiheit,...

Weiterlesen auf HuffPost