Kanadischer TV-Sender schneidet Trump-Auftritt aus "Kevin - Allein in New York"

Donald Trump ist bis heute stolz auf seinen Auftritt in "Kevin allein in New York" (Bild: Alex Wong/Getty Images)

Ja, Donald Trumps Auftritt in “Kevin - Allein in New York“ wurde tatsächlich von CBC TV in Kanada herausgeschnitten. Ein Sprecher des kanadischen Rundfunkverbandes bestätigte dies. Er sagte Yahoo, dass Trumps Szene aus dem Film von 1992 “eine von vielen” war, die aus Zeitgründen herausgeschnitten worden waren.

“Wie es oft bei Kinofilmen der Fall ist, die für das Fernsehen angepasst werden, wurde Kevin allein in New York aus Zeitgründen zusammengeschnitten”, hieß es in dem Statement. “Die Szene mit Donald Trump war eine von vielen, die aus dem Film herausgeschnitten wurden, denn sie war nicht weiter relevant für die Handlung. Die Kürzung wurde bereits 2014 durchgeführt, als der Film erstmalig in unseren Besitz kam und bevor Herr Trump zum Präsidenten gewählt worden war.”

In der fraglichen Szene betritt Kevin McCallister (Macauly Culkin) das Plaza Hotel und läuft Trump – dem damaligen Besitzer des protzigen Etablissements in New York City – in die Arme.

“Entschuldigen Sie. Wo ist die Lobby?”, fragt Culkin.

“Den Flur runter und dann links”, antwortet Trump.

Trump ist für weniger als 10 Sekunden auf dem Bildschirm zu sehen. Dennoch ist es den Menschen – einschließlich dem ältesten Sohn des Präsidenten – bei der Ausstrahlung an den Feiertagen sofort aufgefallen, dass der Auftritt herausgeschnitten worden war. Donald Trump Jr. bezeichnete den Ausschluss seines Vaters als “erbärmlich”.

“Erbärmlich”: Der kanadische CBC steht unter Beschuss, nachdem Trumps Auftritt in “Kevin allein in New York” an Weihnachten nicht ausgestrahlt wurde

CBC TV hat “Kevin allein zu Haus” ausgestrahlt und dabei Donald Trumps Auftritt herausgeschnitten.

Sie werden durch ihn so getriggert, dass sie ihn aus dem Film schneiden mussten.

Absolut erbärmlich.

Kanada hasst Donald Trump also so sehr, dass sie seine Szene aus Kevin allein in New York herausgeschnitten haben... wer ist hier kleinlich?

CBC hat Trump aus Kevin allein in New York geschnitten – das ist einfach nur verrückt!

Trickserlevel: Ninja.

Schämt euch,
@CBC

Stimmen wurden laut, CBC die Gelder zu streichen.

JETZT. CBC. DIE. GELDER. STREICHEN. Die CBC wird mit kanadischen Steuergeldern finanziert, aber dennoch kommen sie ständig mit politisch voreingenommenen Dingen durch.

„CBC löscht Trump aus Kevin allein in New York“ #StreichtCBDDieGelder

CBC steht in den Schlagzeilen, weil sie Trump aus Kevin allein zu Haus entfernt haben – noch ein Grund, der CBC die Gelder wegzunehmen.

„Ihr seid die größten Buschjournalisten aller Zeiten. Trumps Auftritt in Kevin allein zu Haus herauszuschneiden? Was ist das für staatlich geförderter Bulls***? #GelderWegnehmen“, twitterte jemand an CBC.

Es fiel bereits 2015 auf, dass es Trumps Szene nicht in die Fernsehausstrahlung schaffte.

Danke @CBC, dass ihr @realDonaldTrump aus Kevin allein in New York herausgeschnitten habt.

Trump selbst nahm das Ganze mit etwas mehr Humor als viele Anhänger und scherzte, dass wohl der kanadische Premier persönlich hinter dem Schnitt stecke:

Ich schätze, Justin T gefällt es nicht besonders, dass ich ihn bei der NATO und beim Handel zur Kasse bitte!

Der Film wird nie wieder derselbe sein! (nur ein Scherz)

Vor kurzem nannte Trump es eine “Ehre”, in “einem der größten” Weihnachts-Hits dabei zu sein.

“Tja, ich komme in Kevin allein in New York vor und viele Menschen reden jedes Jahr darüber, besonders an Weihnachten”, sagte er bei einer Telefonkonferenz mit Militärangehörigen. “Sie sagen: ‘Ich hab dich gerade gesehen.’ Besonders kleine Kinder sagen: ‘ich hab dich gerade in dem Film gesehen.’ Sie sehen mich im Fernsehen nicht so, wie sie mich in dem Film sehen. Aber es war ein guter Film und ich war gelinde gesagt noch etwas jünger. Und es war mir eine Ehre, dabei zu sein.”

“Und es wurde natürlich zu einem großen Hit. Einem großen Weihnachts-Hit, einem der größten Hits. Es war mir also eine Ehre, bei so etwas dabei sein zu dürfen”, fuhr er fort. “Man mag ja immer Erfolge sehen.”

Taryn Ryder