Doppelpack von Pléa ebnet den Weg

Doppelpack von Pléa ebnet den Weg
Doppelpack von Pléa ebnet den Weg

Die Borussia gewann gegen Bochum mit 3:1 und fuhr damit den ersten Sieg in dieser Saison ein.

Ein frühes Ende hatte das Spiel für Matúš Bero vom VfL Bochum 1848, der in der siebten Minute vom Platz musste und von Christopher Antwi-Adjei ersetzt wurde. Per Rechtsschuss traf Florian Neuhaus vor 26.000 Zuschauern zum 1:0 für Gladbach. Alassane Pléa beförderte das Leder zum 2:0 der Gäste über die Linie (37.). Borussia Mönchengladbach baute die Führung in der Nachspielzeit des ersten Durchgangs aus, als Pléa in der 48. Minute traf. Der dominante Vortrag der Borussia im ersten Spielabschnitt zeigte sich an der deutlichen Halbzeitführung. In der Halbzeitpause veränderte der VfL die Aufstellung in großem Maße, sodass Lukas Daschner, Philipp Förster und Cristian Gamboa für Kevin Stöger, Maximilian Wittek und Felix Passlack weiterspielten. In der 68. Minute brachte Anthony Losilla das Netz für den Gastgeber zum Zappeln. Wenig später kamen Christoph Kramer und Joe Scally per Doppelwechsel für Neuhaus und Pléa auf Seiten von Gladbach ins Match (72.). Obwohl Borussia Mönchengladbach nach erfolgreicher erster Hälfte keine weiteren Tore gelangen, schaffte es Bochum zugleich nicht, die Partie zu drehen. Sie endete mit 3:1.

Der VfL Bochum 1848 stellt die anfälligste Defensive der Bundesliga und hat bereits 19 Gegentreffer kassiert. Sechs Spiele und noch kein Sieg: Der VfL wartet weiterhin auf das erste Erfolgserlebnis.

Nur einmal ging die Borussia in den vergangenen fünf Partien als Sieger vom Feld.

Mit diesem Sieg zog Gladbach an Bochum vorbei auf Platz 13. Der VfL Bochum 1848 fiel auf die 15. Tabellenposition.

Am kommenden Samstag tritt der VfL bei RB Leipzig an, während Borussia Mönchengladbach einen Tag zuvor den 1. FSV Mainz 05 empfängt.