"Doppelt kocht besser": Die Koch-Show für Herd-Muffel

Alexander Kumptner (l.) in seiner neuen Show "Doppelt kocht besser". (Bild: SAT.1 / Nadine Rupp)
Alexander Kumptner (l.) in seiner neuen Show "Doppelt kocht besser". (Bild: SAT.1 / Nadine Rupp)

Sat.1 hat ein Herz für Menschen, die nicht kochen können. In der neuen Kochsendung "Doppelt kocht besser" müssen Menschen ohne Vorerfahrung versuchen, am Herd etwas Leckeres zustande zu bekommen.

Hilfestellung vom Partner

Das Prinzip: In jeder Folge treten drei Paare, die in engen Beziehungen zueinanderstehen, gegeneinander an. Dabei kann es sich etwa um Partner, Geschwister oder Freunde handeln. Kochen darf oder muss der, der selten oder nie am Herd steht. Hilfe bekommt derjenige dabei durch Sprachanweisungen von seinem Teampartner oder seiner Teampartnerin. Gastgeber ist Starkoch Alexander Kumptner (39), bekannt aus "The Taste". Er verspricht den Zuschauenden so "ungefilterte Einblicke in Küchen - und in zwischenmenschliche Beziehungen".

"Das ist maximal witzig und schon alleine deswegen liebe ich diese Show. Außerdem steht bei uns am Herd, wer nicht kochen kann. Bei welcher Kochshow ist das denn bitte sonst so?", freut sich Kumptner. Welchem Team das Essen letztendlich am besten gelungen ist, wird durch eine Blindverkostung entschieden, bei der der Gastgeber und die Teilnehmenden, die nicht gekocht haben, probieren.

Ab dem 4. Juli läuft die neue Show immer montags bis freitags um 19 Uhr.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.