„Dramatisch und überzogen“: Bezirks-Chefin bügelt CDU-Vorstoß zu Elbstrand-Sperrung ab

·Lesedauer: 1 Min.

Hausbesitzer in Övelgönne und Blankenese sind genervt: Sobald die Sonne scheint, strömen Hamburger aus allen Stadtteilen an die Elbstrände und parken alles zu. Bereits im vergangenen Jahr forderte die CDU: Die Zufahrten sollen an sonnigen Tagen für Nicht-Anlieger streng beschränkt werden. Nun wird der Antrag erneut aus der Schublade geholt. Altona-Chefin Stefanie von Berg ist dagegen. Bezirksamtsschefin Stefanie von Berg (Grüne): „Der vorliegende Antrag der CDU stellt das Problem in einer sehr dramatischen Weise dar. Diese Sichtweise teile ich nicht, weil die vorgeschlagenen Maßnahmen aus fachlicher Sicht des Bezirksamts überzogen sind.“ „Dramatisch und überzogen“: Bezirks-Chefin bügelt CDU-Vorstoß ab In...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo