Dramatischer Zwischenfall - Ottobrunn: Schüler von S-Bahn überrollt

Ralph Hub

Der 16-Jährige ist nachts bei Ottobrunn auf den Gleisen unterwegs. Im Schneegestöber hört er die S-Bahn in seinem Rücken nicht.

München - Es ist stockfinster und es schneit immer wieder heftig. Es ist Mittwoch kurz nach zwei Uhr morgens. Die S 7 ist nahezu leer unterwegs in Richtung Kreuzstraße. Nur eine Hand voll Passagiere sitzt im Zug. Zwischen Neubiberg und Ottobrunn, nahe des Bahnübergangs Putzbrunner Straße passiert es.

Die Helfer können nichts mehr für den Jungen tun

"Plötzlich haben wir einen dumpfen Schlag gespürt", sagt Viktoria (17). Die S-Bahn stoppt.  Die Schülerin hört die Durchsage. Mit stockender Stimme berichtet der Lokführer: "Es gab einen Unfall, eine Person ist geschädigt." Polizei und Rettungsdienst sind alarmiert. Doch die Helfer können nichts mehr für den 16-Jährigen auf den Gleisen tun. Hansi M. (Name geändert) muss auf der Stelle tot gewesen sein. Vermutlich hat er die S 7 in seinem Rücken nicht einmal gehört.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen