„Dreck, Lärm, Gestank“: Bezirk Mitte hat die Nase voll vom Schlagermove

Politiker wollen das Event in andere Bezirke verbannen.

Der Bezirk Mitte hat die Nase voll vom Schlagermove und möchte ihn loswerden. „Die Belastung für den Stadtteil ist groß. Dreck, Lärm, Gestank und mehrere Großveranstaltungen an einem Tag sind für viele zu einem großen  Problem geworden“, so der grüne Abgeordnete Michael Osterburg.

Wenn im Juli wieder Horden von feierwütigen Schlagerfans durch St. Pauli ziehen und am Heiligengeistfeld auf  ihre Idole trinken, befindet sich der Stadtteil im Ausnahmezustand. „St. Pauli riecht hinterher wie eine Kloake und der Müll liegt kniehoch in den Straßen....Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen