Dreharbeiten starten: ZDF setzt "Ku'damm"-Saga fort

teleschau

Die turbulente Geschichte rund um die Schöllack-Frauen wird weitererzählt: Nach dem Erfolg der ersten beiden Staffeln starteten nun die Dreharbeiten zum ZDF-Dreiteiler "Ku'damm 63".

Die beliebte ZDF-Familiensaga "Ku'damm" rund um die Tanzschulleiterin Caterina Schöllack (Claudia Michelsen) und ihre drei Töchter Monika (Sonja Gerhardt), Helga (Maria Ehrich) und Eva (Emilia Schüle) wird fortgesetzt. Am heutigen Montag beginnen in Berlin und Umgebung die Dreharbeiten. Sie dauern bis voraussichtlich Mitte Mai.

Auch diesmal müssen sich die Schöllack-Frauen laut Senderangaben "mit den gesellschaftlichen Zwängen und ihren persönlichen Liebesdramen auseinandersetzen". "Ku'damm" thematisierte bislang vor allem die Rolle der Frau in den 50er-Jahren. Die weiblichen Hauptfiguren erlebten eine Zeit, in der die Männer das Sagen haben. Der dritte Dreiteiler spinnt ihre Geschichten nun fort. Die Frauen finden in den frühen 60er-Jahre ihren Weg in eine neue Unabhängigkeit.

Erfolgreiches Team

Weiterhin mit dabei sind Trystan Pütter als Freddy Donath, Sabin Tambrea als Joachim Frank, August Wittgenstein als Wolfgang von Boost, Uwe Ochsenknecht als Fritz Assmann und Heino Ferch als Professor Dr. Jürgen Fassbender. Die Drehbücher entstanden nach der Idee von Creative Producerin Annette Hess und wurden geschrieben von Headautor Marc Terjung in Zusammenarbeit mit Seraina Nyikos und Johannes Rothe. Regie führt Sabine Bernardi ("Club der roten Bänder").

"Ku'damm 56" und "Ku'damm 59" waren mit jeweils deutlich mehr als fünf Millionen Zuschauern ein großer Erfolg fürs ZDF. Darüber hinaus verzeichnete der Mainzer Sender hohes Interesse in der Mediathek. Ein Sendetermin für den neuen Dreiteiler "Ku'damm 63" steht noch nicht fest.