Drei leckere Gerichte aus der ukrainischen Küche

Auberginen-Aufstrich ist ein Klassiker in der ukrainischen Küche. (Bild: Gulcin Ragiboglu/Shutterstock.com)
Auberginen-Aufstrich ist ein Klassiker in der ukrainischen Küche. (Bild: Gulcin Ragiboglu/Shutterstock.com)

Abwechslung in der Küche gefällig? Die Ukraine hat eine Vielzahl von würzigen, leichten, aber auch deftigen Gerichten zu bieten, die in jeder heimischen Küche gelingen. Inspiration gibt es etwa in Denis Kolesnikovs jüngst erschienenem "Das Ukraine Kochbuch" (Riva), in dem der Autor eine breite Auswahl an kreativen Rezepten zusammengestellt hat.

Auberginen-Aufstrich

Zutaten für vier Portionen: 1 Aubergine, 1 Paprika, 1 Tomate, 1 Zwiebel, Öl (Oliven-, Sonnen- oder Rapsöl), Petersilie oder Koriander, 1 Knoblauchzehe, Zitronensaft, Salz, Pfeffer

Zubereitung: Backofen auf 240 Grad Umluft vorheizen. Gemüse gründlich waschen. Aubergine im Ganzen circa zehn Minuten im Ofen backen. Paprika hinzufügen und beides weitere zehn Minuten backen. Tomate über Kreuz einritzen, mit kochendem Wasser circa 30 Sekunden überbrühen, danach in kaltem Wasser abschrecken und häuten. Gemüse abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Knoblauch, Zwiebel und Kräuter schneiden - je feiner, desto besser. Aubergine vorsichtig halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausnehmen. Paprikahaut mit einem Messer abziehen. Aubergine, Tomate und Paprika in 0,5 Zentimeter große Würfel schneiden. Restliche Zutaten daruntermischen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Auberginen-Aufstrich mit geröstetem Brot servieren.

Kalte Rote-Bete-Suppe

Zutaten für vier Portionen: 1 gekochte Rote Bete, 2 gekochte Eier, 1 Gurke, 100 g gekochte Zunge oder Lyoner Wurst, 200 g Schmand Senf (nach Geschmack), Zitronensaft (nach Geschmack), Salz, 500 ml Mineralwasser, 1 Bund Lauchzwiebeln, 1 Bund Dill

Zubereitung: In einer Schüssel Mehl mit trockener Hefe, Salz und Backpulver vermischen. Warmes Wasser langsam hinzufügen und Inhalt der Schüssel zu einem Teig verkneten. Schüssel mit einem Tuch bedecken und für mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in vier Portionen teilen. Jeweils ein Würstchen in die Mitte geben und einwickeln. In einem Topf oder einer Fritteuse Pflanzenöl auf 170 Grad erhitzen und Würstchen circa sieben Minuten lang frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und warm servieren.

Deftiges Gebäck nach Kiewer Art

Zutaten für vier Portionen: 400 g Mehl, ca. 150 ml warmes Wasser, 1 Pck. Hefe, 1 Pck. Backpulver, Salz, vier Würstchen (rote, gebrüht), 300 ml Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung: In einer Schüssel Mehl mit trockener Hefe, Salz und Backpulver vermischen. Warmes Wasser langsam hinzufügen und Inhalt der Schüssel zu einem Teig verkneten. Schüssel mit einem Tuch bedecken und für mindestens 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in vier Portionen teilen. Jeweils ein Würstchen in die Mitte geben und einwickeln. In einem Topf oder einer Fritteuse Pflanzenöl auf 170 Grad erhitzen und Würstchen circa sieben Minuten lang frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und warm servieren.

Die Erlöse des "Ukraine Kochbuchs" werden für Geflüchtete aus der Ukraine gespendet. (Bild: Riva Verlag)
Die Erlöse des "Ukraine Kochbuchs" werden für Geflüchtete aus der Ukraine gespendet. (Bild: Riva Verlag)


Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.